Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

KSC entlässt Trainer Edmund Becker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

KSC entlässt Trainer Edmund Becker

19.08.2009, 18:10 Uhr | sid

Beckers Zeit in Karlsruhe ist abgelaufen. (Foto: imago)Beckers Zeit in Karlsruhe ist abgelaufen. (Foto: imago) Nach nur zwei Spieltagen hat Absteiger Karlsruher SC die Geduld mit Chefcoach Edmund Becker verloren. Der Trainer ist beurlaubt, das bestätigte der Verein. Nach dem Fehlstart mit nur einem Punkt aus zwei Spielen und Platz 15 hat die KSC-Führung offenkundig dem 53-Jährigen das Vertrauen entzogen.

Becker hatte die Karlsruher 2007 nach neun Jahren zurück in die Bundesliga geführt. In der vergangenen Saison konnte der Trainer den erneuten Absturz in die Zweitklassigkeit jedoch nicht verhindern. Auch sein Co-Trainer Ralf Becker wurde vom Verein freigestellt.

Neuer Tivoli Schwerer Unfall bei Aachen gegen St. Pauli
Sonntagsspiele Koblenz dreht Spiel gegen Bielefeld sensationell

#

Krisensitzung nach Paderborn-Blamage

Bei einer Krisensitzung am Dienstag hatte der Vorstand über die sportliche Talfahrt der Badener beraten. Dem Dämpfer beim 1:1-Heimauftakt gegen Alemannia Aachen ließ das Team ein peinliches 0:2 beim SC Paderborn folgen. Manager Rolf Dohmen hatte schon während der Partie seinem Ärger über die Leistung der Mannschaft freien Lauf gelassen. Zu Wochenbeginn traf er sich mit dem Mannschaftsrat um Kapitän Alexander Iaschwili zu einem Gespräch. Es sei "eine neue Situation eingetreten, über die man reden und in der man über Konsequenzen nachdenken muss", sagte Präsident Hubert H. Raase den "Badischen Neuesten Nachrichten" nach dem Vorstandstreffen.

"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!
Eröffnungsangebot 11% auf alle Trikots im FUSSBALL.DE-Fanshop
Im Überblick Der Spielplan der 2. Bundesliga

Hitzefrei wegen Trainerwechsel?

Becker hingegen trieb zunächst die Vorbereitungen auf das schwere Auswärtsspiel beim TSV 1860 München voran. "Alles andere interessiert mich nicht", meinte der Coach. Am Mittwoch allerdings sagte der Verein kurzfristig das Mannschaftstraining ab. Als Grund wurde die große Hitze genannt.

"Becker-raus"-Rufe der Fans

Schon in der vergangenen Saison waren Zweifel am Trainer und die "Becker-raus"-Rufe der Fans immer lauter geworden. Wochenlang blieb sein Team torlos und taumelte dem Abstieg entgegen, den auch ein 4:0-Heimsieg gegen Hertha BSC am letzten Spieltag nicht mehr verhindern konnte. Im Januar 2005 galt Becker noch als Wunschlösung, nachdem Reinhold Fanz auf Drängen des Hauptsponsors nur wenige Tage nach seiner Berufung wieder gehen musste. Der treue Ede, der dem Verein bereits lange Jahre als Spieler und Amateurcoach diente, brachte die Profis wieder in Schwung.

Die KSC-Kasse ist leer

Doch der chronisch klamme Verein konnte auf Dauer nicht in der Eliteliga mithalten. Nach einem furiosen ersten Jahr fehlten Becker und dem Klub die Mittel und die Rezepte, um sich im Oberhaus etablieren zu können. Die knappen Kassen verzögerten nun wohl auch die Entlassung des Trainers. Wegen des gültigen Kontrakts und der fälligen Abfindung musste das Präsidium das letzte Wort dem Verwaltungsrat überlassen.

Kommt jetzt Funkel?

Einen Nachfolger für Becker gibt es noch nicht. Als Kandidat wird Friedhelm Funkel gehandelt, der nach seiner Trennung von Erstligist Eintracht Frankfurt nach der abgelaufenen Saison zurzeit ohne Verein ist. Aber auch "Euro Eddy" Edgar Schmitt wird an der Gerüchtebörse gehandelt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal