Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

1. FC Köln auch gegen Eintracht Frankfurt ohne Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1. FC Köln - Eintracht Frankfurt  

Wieder kein Sieg für den FC

22.08.2009, 19:25 Uhr | dpa

Packendes Duell zwischen Köln und Frankfurt. (Foto: ddp) Der 1. FC Köln wartet in der neuen Saison weiterhin auf den ersten Sieg. Die Rheinländer kamen am Samstag im dritten Saisonspiel gegen Eintracht Frankfurt über ein 0:0 nicht hinaus, feierten damit aber immerhin den ersten Punktgewinn in der neuen Spielzeit. Vor 49 200 Zuschauern im RheinEnergieStadion waren die Kölner die spielbestimmende Mannschaft, das ersehnte Siegtor blieb allerdings aus. Die Frankfurter, die Patrick Ochs durch eine Rote Karte in der 54. Minute verloren, erkämpften sich einen verdienten Punkt und blieben mit fünf Zählern seit Saisonstart weiter unbesiegt.

#

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Köln in Bestbesetzung
In ihrem zweiten Heimspiel innerhalb von acht Tagen präsentierten sich die Kölner erstmals in Bestbesetzung. Neben Innenverteidiger Geromel kehrte auch Kapitän Milivoje Novakovic nach dreimonatiger Verletzungspause in die Startelf zurück. Stürmer Manasseh Ishiaku war aus disziplinarischen Gründen nicht im Kader, weil er am Freitag verspätet zum Abschlusstraining kam. Mit den beiden Portugiesen Maniche und Petit im Mittelfeld sowie Lukas Podolski hinter den Spitzen suchten die Gastgeber von Beginn an ihre Chancen. Novakovic rutschte in der 2. Minute knapp am Ball vorbei, Podolskis Linksschuss streifte knapp über das Tor (12.).

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 3. Spieltags

Frankfurt kompakt
Die Gäste, die ihr erstes Auswärtsspiel bei Werder Bremen mit 3:2 gewannen, standen kompakt und blieben vor allem bei Kontern gefährlich. Die beste Möglichkeit vergab der ins Team zurückgekehrte Nikos Liberopoulos, der im Vorjahr bester Torschütze der Frankfurter war. Sein Kopfball in der 22. Minute im Anschluss eines Eckballs verfehlte das Ziel nur knapp. Der Grieche rückte für Benjamin Köhler in die Startformation, Pirmin Schwegler und Martin Fenin standen den Hessen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Eröffnungsangebot 11% auf alle Trikots im FUSSBALL.DE-Fanshop
"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!
Tippspiel Mitmachen und gewinnen

Platzverweis für Ochs
Die Gastgeber zeigten in der kampfbetonten Partie eine engagierte Leistung, allerdings war der Mannschaft auch der Erfolgsdruck deutlich anzumerken. Hoffnungsträger Podolski war sehr bemüht als Vorbereiter und Initiator, doch gegen die gut organisierte Frankfurter Abwehr taten sich die Kölner schwer. Auch nach dem Platzverweis für Ochs, der Fabrice Ehret von den Beinen holte, schlugen die Gastgeber kein Kapital aus der Überzahl. Distanzschüsse von Maniche und Miso Brecko blieben die gefährlichsten Aktionen, Rückkehrer Novakovic fehlte im Angriff noch die Durchschlagskraft.


Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal