Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Valencia: Vettels Pech wird zu Sutils Glück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Samstags-Training in Valencia  

Verrücktes Training: Vettels Pech wird zu Sutils Glück

22.08.2009, 11:28 Uhr | Norman Gosch, t-online.de

Rückschlag im Training: Sebastian Vettel (Foto: xpb.cc)Rückschlag im Training: Sebastian Vettel (Foto: xpb.cc) Nur 30 Minuten dauerte das dritte freie Training zum Großen Preis von Europa - dann legte Sebastian Vettel den Fahrbetrieb auf dem Stadtkurs von Valencia lahm. Ein Motorplatzer am Red-Bull-Boliden hinterließ eine lange und breite Ölspur auf der Piste, die Reinigungsarbeiten dauerten sehr lang. Was für Vettel ein wahres Fiasko darstellte, war für Adrian Sutil ein Glücksfall.

Der Force-India-Pilot lag zu diesem Zeitpunkt an der Spitze des Tableaus und verteidigte diesen Platz bis zum Ende. Verfolgen Sie das Qualifying ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker!

Ergebnisse 3. freies Training Adrian Sutil überrascht alle

Neuer Vertrag für Sebastian Vettel

Das Rennwochenende von Valencia begann für Sebastian Vettel (fast) nach Plan: Zwar waren seine Leistungen am Trainings-Freitag auf der Strecke noch durchwachsen, allerdings unterzeichnete er einen neuen Vertrag mit seinem Arbeitgeber Red Bull Racing. Dieser soll dem Deutschen ein jährliches Gehalt von 10 Millionen Euro einbringen, bis zu weitere 5 Millionen Euro durch Boni seien möglich. Nach rund 30 Minuten des dritten Trainings schlug die Stimmung aber um.

Online-Game Formula Fast

Öl auf der Strecke nach Motorplatzer

Unterwegs auf einer schnellen Runde verlor Vettels Bolide plötzlich an Leistung, ehe es den Motor endgültig zerriss. Der rote Bulle spuckte Öl auf die Strecke, als Vettel ausrollte. Die Session wurde unterbrochen, um den Wagen von der Strecke zu bekommen und die Piste vom Öl zu befreien. Für Vettel war das Training damit beendet, dabei stand noch einiges auf dem Programm. Red Bull hatte am Vortag nur Tests mit vollem Tank und harten Reifen gefahren.

Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer

Sutil bestätigt die starke Leistung vom Freitag

Viel Arbeit also für die Mechaniker, die bis zum anstehenden Qualifying den Motor wechseln mussten. Zum Zeitpunkt der Unterbrechung lag Adrian Sutil an der Spitze des Feldes. Die Neuerungen, die Force India für das Stadtrennen an die Strecke brachten, funktionierten wunderbar. Schon am Freitag lag Sutil in beiden Trainingsdurchgängen auf einem starken sechsten Platz - ein Quantensprung für das vermeintliche Hinterbänkler-Team.

Restart kurz vor Ablauf der offiziellen Zeit

Fünf Minuten vor dem offiziellen Ende des Trainings wurde die Strecke dann wieder freigegeben. Die beiden Silberpfeil-Piloten Lewis Hamilton und Heikki Kovalainen versuchten sich noch an schnellen Runden, und auch die anderen Piloten gingen noch einmal auf die Strecke. Sutils Zeit wurde zwar noch mehrfach unterboten - doch sein Konter in allerletzter Sekunde reichte tatsächlich für die Bestmarke im dritten Training.

Die Ergebnisse des Wochenendes im Überblick

Ergebnisse 3. freies Training Adrian Sutil überrascht alle
Ergebnisse 2. freies Training Alonso vor beiden Brawn
Ergebnisse 1. freies Training Vettel auf Rang fünf

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal