Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Frust und Hoffnung auf der Bayern-Baustelle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frust und Hoffnung auf der Bayern-Baustelle

23.08.2009, 13:15 Uhr

Ein Kommentar von Jörg Runde

Da ist er also: Der schwächste Saisonstart des FC Bayern seit 43 Jahren. Wer hätte das gedacht, nach der Verpflichtung von Trainerstar Louis van Gaal, dem mit Mario Gomez im Sommer auch noch der beste deutsche Stürmer folgte? Angesichts der Riesenqualität hatte Präsident Franz Beckenbauer vom "besten Bayern-Team aller Zeiten gesprochen".

Doch beim Rekordmeister sind noch einige Baustellen offen. Da wäre als erstes das Problem mit der Nummer eins. In Mainz demonstrierte Michael Rensing mal wieder, warum man ihm im Klub noch immer nicht hundertprozentig vertraut. Die Mainzer Führung muss der Torhüter auf seine Kappe nehmen. Ein Bundesliga-Keeper darf so einen Schuss einfach nicht durchlassen. Nicht nur das: Rensing gelingt es einfach nicht, Souveränität auszustrahlen. Deshalb ist es nicht auszuschließen, dass Manager Uli Hoeneß noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv wird.

3. Spieltag - Samstagsspiele Mainz düpiert den FC Bayern

#

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga


Problemzone offensives Mittelfeld

Gleiches gilt für die Position hinter den Spitzen. Van Gaals System mit der Mittelfeldraute sieht einen Spielmacher vor. Den gibt der Kader aber einfach nicht her. Die Versuche mit Sosa, Baumjohann und Müller scheiterten. Der vorgesehene Franck Ribéry fühlt sich genauso wie Bastian Schweinsteiger auf der Halbposition wohler. Um das Vakuum zu füllen, fordern die Fans bereits die Verpflichtung von Rafael van der Vaart. Der Holländer, der bei Real Madrid auf dem Abstellgleis gelandet ist, wäre auf jeden Fall die perfekte Ergänzung um das Münchner Spielsystem funktionsfähig zu machen.

Eröffnungsangebot 11% auf alle Trikots im FUSSBALL.DE-Fanshop
"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!
Tippspiel Mitmachen und gewinnen

Anders als im Vorjahr

Dass die Münchner im Vergleich zum Vorjahr ein klares Konzept haben, konnte man in allen drei Bundesliga-Spielen sehen. Insgesamt steht das Team in der Defensive, daran ändert auch die Partie in Mainz nichts, wesentlich kompakter. Die Gegner haben es schwerer, zu Großchancen zu kommen. Und vorne läuft der Ball ruhiger und kontrollierter. Es fehlt nur noch an der letzten Präzision, um die Dominanz auch in Ergebnisse umzusetzen. Doch das wird sich, wenn die Baustellen geschlossen sind, ändern. Ganz im Sinne von Beckenbauer und Hoeneß. Übrigens: Mit holprigen Starts kennt sich van Gaal aus. Letztes Jahr verlor er mit seinem Ex-Klub AZ Alkmaar die ersten beiden Saisonspiele - und wurde am Ende mit riesigem Abstand Meister.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Stärken Sie Ihr Immunsystem für die kalte Jahreszeit

Vitamine und Mineralien zu reduzierten Preisen. Jetzt bestellen und sparen! zu DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal