Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: FC Bayern verpflichtet Arjen Robben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga  

Robben wechselt zum FC Bayern

27.08.2009, 11:27 Uhr | dpa, t-online.de

Stürmt Arien Robben bald schon für den FC Bayern? (Foto: imago)Stürmt Arien Robben bald schon für den FC Bayern? (Foto: imago) Der FC Bayern München hat das Flehen der Fans nach weiteren Neuzugängen erhört. Arjen Robben steht unmittelbar vor einem Wechsel zum deutschen Rekordmeister. Florentino Perez, Präsident des bisherigen Robben-Arbeitgebers Real Madrid, bestätigte den Deal gegenüber dem spanischen Radiosender Onda Cero. Die Ablösesumme für den 25 Jahre alten niederländischen Nationalspieler soll knapp 25 Millionen Euro betragen.

Robben soll an diesem Freitag einen Vertrag für vier Jahre unterzeichen. "Vielleicht, wenn alles klappt, wird Arjen Robben schon am Samstag für uns spielen, zusammen mit Franck Ribéry, der auch wahrscheinlich wieder einsatzfähig ist. Das wäre eine ziemlich große Motivation für das Team", sagte Bayern-Manager Uli Hoeneß.

Video Ribéry rudert zurück
Video Jupp Heynckes - Der Älteste steht ganz oben

Medizin-Check steht noch aus

Gleich nach seiner Ankunft am späten Donnerstag in München wurden die Schritte zur medizinischen Untersuchung des Offensivspielers eingeleitet. Der verletzungsanfällige Robben muss praktisch nur noch den Medizin-Check meistern. "Er wird heute Nacht oder im Laufe des morgigen Vormittags untersucht", erläuterte Hoeneß. In den Verhandlungen müssen lediglich ein paar Detail-Fragen geklärt werden. "Im Großen und Ganzen ist vieles vorbesprochen", sagte der Manager und mit Real Madrid sind gar "alle Einzelheiten geklärt".

Video Bayern siegt bei Union Berlin

Robben: "Muss an mich denken"

Robben sagte vor seiner Abreise aus Madrid dem spanischen Radiosender Cadena SER: "Ich wollte nicht weggehen. Aber der Klub will mich verkaufen. Ich muss auch an mich denken. Ich möchte spielen und auf dem Platz zeigen, was ich kann." Der 43-malige Nationalspieler will auch bei der WM 2010 in Südafrika für sein Land auf dem Flügel wirbeln

Video Bei Bayern ist Sand im Getriebe
FAN total-Video Bayern "Unter aller Sau" 

Hoeneß: "Einer der besten in Europa"

"Robben ist einer der besten offensiven Mittelfeldspieler in Europa", schwärmte Hoeneß. Mit dem auch von Manchester United umworbenen Spieler würden die Einkaufskosten der Münchner auf geschätzte 75 Millionen Euro für sieben Neuzugänge ansteigen. Vor zwei Jahren hatte der FC Bayern ähnlich viel Geld für Franck Ribéry, Luca Toni, Miroslav Klose & Co. ausgegeben. Mit dem Last-Minute-Deal reagieren die Münchner auf den schlechtesten Bundesliga-Auftakt seit 43 Jahren mit nur zwei Punkte aus drei Spielen.

Franck Ribéry Franzose will sich als 10er versuchen

Robben passt in van Gaals 4-3-3

Trotz der zum Teil eklatanten Schwächen zum Saisonstart in der Defensive reagieren die Münchner aber nun in der Offensive mit einem Linksaußen. "In der Defensive hatten wir nie vor etwas zu tun", sagte Hoeneß. Die Verpflichtung von Robben hat van Gaal eine Systemumstellung auf das von ihm bevorzugte 4-3-3 ermöglicht. Dieses System praktizierten die Münchner im Ansatz schon am Mittwochabend beim 3:1-Testspielerfolg auswärts gegen Union Berlin, bei dem Ivica Olic, Breno und Edson Braafheid die Treffer erzielten.

"Über rechts spielen lassen"

Der wegen seiner vielen Verletzungen in Spanien als "gläserner Fußballer" titulierte Robben, der 2007 für 36 Millionen Euro vom FC Chelsea nach Madrid gewechselt war und dort noch einen Vertrag bis 2012 hat, ist ein Spieler nach dem Geschmack von van Gaal. Sollte der 58 Jahre alte Coach zu einem 4-3-3-System wechseln, würde der Konkurrenzkampf in der Angriffsspitze zwischen Mario Gomez, Miroslav Klose und Luca Toni wohl noch härter werden, weil in dieser Taktikformation nur ein zentraler Angreifer gebraucht würde. Er könnte aber auch mit einer Flügelzange und zwei Angreifern in einem 4-4-2 agieren. "Arjen ist ein Spieler, den wir über rechts spielen lassen", verriet nämlich Hoeneß. Franck Ribéry könnte dann auf seiner bevorzugten linken Seite das Gegenstück bilden.

Hoeneß heizt Spekulationen über weitere Wechsel an


Robben ist nach Edson Braafheid und Mark van Bommel, den die Münchner 2006 ebenfalls nach einem mäßigen Saisonstart kurz vor Ende der Transferperiode vom FC Barcelona verpflichtet hatten, der dritte Niederländer im großen Bayern-Kader. Zu möglichen weiteren Transfer-Aktivitäten bis zum Ablauf der Frist am kommenden Montag sagte Hoeneß: "Im Moment haben wir keine Absichten. Vor drei oder vier Tagen hätte ich aber auch nicht gedacht, dass Arjen Robben nach München kommt." Das klingt nicht nach einem standfesten Dementi.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017