Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

DFB-Sportgericht stellt Verfahren gegen Lehmann und Subotic ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga  

Verfahren gegen Lehmann und Subotic eingestellt

27.08.2009, 13:35 Uhr | dpa

Jens Lehmann kann aufatmen. Sein Ellenbogen-Check bleibt ohne Folgen. (Foto: imago)Jens Lehmann kann aufatmen. Sein Ellenbogen-Check bleibt ohne Folgen. (Foto: imago) Ex-Nationaltorhüter Jens Lehmann und der Dortmunder Verteidiger Neven Subotic sind nach ihrer Rangelei noch einmal mit einem Blauen Auge davon gekommen. Wie der DFB mitteilte, hat der Kontrollausschuss des Verbandes das Verfahren gegen beide Profis eingestellt - Lehmann und Subotic müssen daher keine nachträgliche Sperre durch das DFB-Sportgericht mehr befürchten.

Borussia Dortmund hat seinen Innenverteidiger Subotic nach dem Ellbogen-Check mit einer Geldstrafe belegt. "Wir haben mit ihm gesprochen und waren uns einig, dass sein Verhalten sanktioniert werden muss", sagte Sportdirektor Michael Zorc. Dies sei monetär erfolgt. Über die Höhe der Strafe machte Zorc keine Angabe.

Schiedsrichter Fleischer "Beide hätten Rot sehen müssen"
VfB Stuttgart Lehmann wirft Subotic Absicht vor

#

Lehmann an der Lippe verletzt

Der Keeper des VfB Stuttgart und der BVB-Abwehrspieler waren in der Partie beider Teams (1:1) aneinandergeraten. Kurz vor der Pause hatte Lehmann den vor ihm stehenden Subotic mit dem rechten Ellenbogen gegen den Hinterkopf geschlagen. Daraufhin hatte Subotic mit seinem linken Ellenbogen nach hinten ausgeholt und Lehmann an der Lippe getroffen.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Schiedsrichter traf Tatsachenentscheidung

Schiedsrichter Helmut Fleischer hatte dem DFB- Kontrollausschuss zunächst erklärt, beide Vorgänge nicht gesehen zu haben, so dass das Gremium Ermittlungen aufnehmen konnte. Nach neuerlichen Befragungen des Unparteiischen, den Stellungnahmen der betroffenen Spieler sowie der Auswertung mehrerer Fernsehbilder kam das Gremium nun aber zu dem Ergebnis, "dass der Schiedsrichter eine in sportgerichtlichen Verfahren nicht mehr angreifbare Tatsachenentscheidung getroffen hat." Der Verdacht des krass sportwidrigen Verhaltens in der Form einer Tätlichkeit konnte so nicht mehr aufrechterhalten werden.

Eröffnungsangebot 11% auf alle Trikots im FUSSBALL.DE-Fanshop
"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!
Tippspiel Mitmachen und gewinnen

TV-Bilder halfen bei Urteilsfindung

Der Ausschuss kam nach genauer Untersuchung zu der Feststellung, dass Fleischer aufgrund seiner eigenen Beobachtungen auf Torwartbehinderung erkannt habe. Zudem sei auf Fernsehbildern, die aus der Hintertor-Perspektive aufgenommen wurden, deutlich geworden, dass Fleischer das Geschehen im Stuttgarter Strafraum im Blickwinkel hatte. Mit seiner Entscheidung auf Freistoß für den VfB habe der Referee die Situation abschließend bewertet.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Zorc sauer über Verfahrensaufnahme

Der DFB folgte damit auch der Sichtweise der beteiligten Vereine. Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hatte sich bereits darüber beschwert, dass der Kontrollausschuss Ermittlungen aufnehmen wolle. "Hier lag eine glasklare Tatsachenentscheidung", hatte Zorc gesagt und es als "Ungeheuerlichkeit" bezeichnet, dass der Ausschuss "auf das Trommeln der Medien" reagiert habe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal