Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Warum holt Bayern ausgerechnet Arjen Robben?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Warum holt Bayern ausgerechnet Arjen Robben?

27.08.2009, 17:51 Uhr | t-online.de

Arjen Robben verstärkt Bayern München. (Foto: dpa)Arjen Robben verstärkt Bayern München. (Foto: dpa) Der Schrei nach Neuverpflichtungen war groß bei den Bayern-Fans nach dem schlechtesten Saisonstart seit 43 Jahren. Vor allem der schwächelnden Defensive wurde dieser Fehlstart angekreidet. Ein neuer Torwart, ein Innenverteidiger und gerne auch ein rechter Außenverteidiger würde dem FC Bayern gut tun.

Dachten zumindest viele Fußball-Fachleute. Doch anstelle einer Defensivkraft verpflichtete der FC Bayern zur Überraschung aller mit Arjen Robben einen weiteren Hochkaräter für den Angriff. Viele Beobachter fragen sich nun: Was soll das?

CL-Auslosung Losglück für die deutschen Klubs
FAN total-Video zur CL-Auslosung "Bayern wird Gruppensieger"

Robben passt in van Gaals Wunschsystem

Anscheinend hat Trainer Louis van Gaal eine grundlegende Entscheidung getroffen. Zuletzt probierte der Niederländer viel aus, wechselte oft das System. Bei der 1:2-Pleite im Mainz ließ er bereits phasenweise im 4-3-3-System spielen. Im letzten Freundschaftsspiel gegen Union Berlin ebenfalls. Ein Fingerzeig für die Zukunft. Mit Robben hat er nun auch den passenden Spieler. Linksfuß Robben kann auf beiden Seiten im Angriff wirbeln. Ivica Olic, der Gewinner der Vorbereitung, ebenfalls. Mit diesen beiden sind die Außen bestens besetzt. Dazu gesellt sich noch Franck Ribéry, der ebenfalls über links kommen kann. Doch im Idealfall soll der französische Superstar die Zentrale im Mittelfeld besetzten.

FAN total-Video Bayern 4:1-Sieg gegen Wolfsburg
Video Bayern siegt bei Union Berlin

Noch Platz für Schweinsteiger?

Hinter Ribéry könnte van Gaal im Dreier-Mittelfeld mit Mark van Bommel und Anatoliy Timoshchuk spielen. Somit hätte er einen großen Härtefall entschärft. Der Superstar aus St. Petersburg saß nur auf der Bank und spielte zuletzt nur, weil sich van Bommel verletzt hat. Ein Umstand, mit dem sich Diva Timoshchuk auf Dauer nicht hätte anfreunden können. Für Bastian Schweinsteiger könnte es somit eng werden.

Drei Stoßstürmer sind einer zu viel

In der Sturmmitte dagegen herrscht ein absolutes Überangebot. Mit Mario Gomez, Miroslav Klose und Luca Toni streiten gleich drei Topkräfte um eine Position. Gomez kam für rund 30 Millionen Euro vom VfB Stuttgart und gilt als einer der kommenden Top-Stürmer in Europa. Klose hat seine Klasse längst unter Beweis gestellt, auch wenn er in den letzten Spielen neben sich stand. Er war 2002 zweitbester Torschütze der WM, 2006 der beste. Dazu gesellt sich mit Luca Toni ein italienischer Weltmeister. Drei Stoßstürmer sind mindestens einer zuviel. Daher würde es nicht verwundern, wenn sich der FC Bayern bis zum Transferschluss am 31. August noch von einem trennen würde.

Video Ribéry rudert zurück
Umfrage Hätte der FC Bayern Ribery verkaufen sollen?

Offensive ist Bayerns Sahnestück

Mit der Verpflichtung Robbens ist der FC Bayern in der Offensive so gut besetzt, wie schon lange nicht mehr. Doch wie heißt es so schön: Die Offensive gewinnt Spiele, die Defensive Meisterschaften. Um einen Titel zu holen ist die Abwehr um Nervenbündel Michael Rensing einfach zu schwach. "Das Personal neu zu sortieren, ist ein wichtiger Bestandteil meiner Philosophie“, sagte van Gaal und kündigte an, zur kommenden Spielzeit auf bis zu acht Positionen das Gesicht der Mannschaft zu verändern. Gut möglich, dass einige Transfers bereits vorgezogen werden.

Video Großbaustelle FC Bayern
Video Lattek kritisiert die Bayern-Spieler

Kommt Neuer doch noch?

Die Tatsache, dass man in dieser Spielzeit keinen neuen Torhüter verpflichten will, spricht nicht etwa für das Vertrauen in Rensing, sondern vielmehr dafür, dass man sich mit einem Keeper für die kommende Saison bereits einig ist. Da kommt wohl nur Manuel Neuer in Frage. Schließlich fragte Uli Hoeneß in der Sommerpause bereits an. Da Schalke 04 dringend Geld benötigt, ist nicht ausgeschlossen, dass der Neuer-Transfer doch noch in den nächsten Tagen oder in der Winterpause über die Bühne gehen wird. Zwar sagt Sportmanager Christian Nerlinger, dass man keinen Keeper mehr verpflichten wolle, doch das klingt eher nach einer Schutzmaßnahme. Sollte der Neuer-Transfer doch nicht sofort klappen, wäre Rensing zusätzlich verunsichert.

Rafinha noch auf dem Markt

Bleibt noch die Frage nach einem Verteidiger. Nachdem Juventus Turin den als fast schon perfekt gemeldeten Rafinha-Transfer nicht bestätigte, wäre ein weiterer Schalker auf dem Markt. Der brasilianische Rechtsverteidiger will die Königsblauen verlassen. Kommt er nach München, müsste Philipp Lahm wieder auf die linke Abwehrseite wechseln. Doch hier sehen ihn viele Experten ohnehin viel lieber.

Weitere Transfers nicht ausgeschlossen

So schnell, wie der Robben-Transfer über die Bühne ging, könnten die Bayern also in den nächsten Tagen noch weitere Male zuschlagen. Schließlich können sich die Bosse nach dem Klinsmann-Debakel nicht noch einmal eine solche schmale Saison leisten. Sie werden alles daran setzten, van Gaal ein Top-Team zur Verfügung zu stellen. Koste es, was es wolle.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal