Sie sind hier: Home > Sport >

Entwarnung bei Wetklo und Co.

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Entwarnung bei Wetklo und Co.

31.08.2009, 17:47 Uhr | t-online.de

Glück im Unglück für den 1. FSV Mainz 05. Von den Angeschlagenen aus dem Bundesliga-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach ist kein Spieler ernsthaft verletzt. Selbst Christian Wetklo gibt Entwarnung.

Der Torwart hat sich beim Zusammenprall mit Gladbachs Angreifer Marco Reus nur eine starke Prellung des Wadenbeins zugezogen, berichtet der Klub per Pressemitteilung. Zunächst hatten die Mainzer einen Bruch des Wadenbeins befürchtet.

Freitagsspiel Gladbach stoppt Bayern-Schreck Mainz
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle

Entwarnung auch bei Müller und Karhan

Wetklo muss eine Trainingspause einlegen. Gleiches gilt für Heinz Müller. Die Nummer eins der Mainzer hatte nach gut einer halben Stunde aufgrund einer Bauchmuskelzerrung den Platz verlassen müssen. Auch Miroslav Karhans Fehltritt hat keine weiteren Folgen, er hatte sich kurz vor Spielende das Sprunggelenk überdehnt. Karhan kann also zur slowakischen Nationalmannschaft reisen, um die anstehenden WM-Qualifikationsspielen gegen Tschechien und in Nordirland zu bestreiten.

Foto-Show Die Jungstars der neuen Saison
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017