Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Rieseneinstand für Bayerns Robben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rieseneinstand für Bayerns Robben

31.08.2009, 17:47 Uhr | t-online.de

Im vierten Anlauf endlich der erste Saisonsieg für den FC Bayern. Der Rekordmeister setzte sich im Duell mit dem aktuellen Titelträger VfL Wolfsburg klar mit 3:0 durch und darf nun auf die Trendwende in der Bundesliga hoffen. Einen Wahnsinnseinstand feierte Neuzugang Arjen Robben.

Der Holländer wurde zur zweiten Halbzeit eingewechselt und sorgte mit einem Doppelpack (68., 80.) für die endgültige Entscheidung. Zuvor hatten die Gastgeber viel Druck gemacht und waren durch Nationalstürmer Mario Gomez nach einer knappen halben Stunde in Führung gegangen. Erst danach wurden die Wölfe munterer, vergaben aber zwei Großchancen durch Edin Dzeko und Grafite.

Foto-Show Die Jungstars der neuen Saison
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Fan total-Video Bayern "Robben kann uns helfen"

Schalke kassiert bittere Heimpleite

Bitterer Nachmittag auf Schalke: Meistertrainer Felix Magath hat beim 0:1 gegen Aufsteiger Freiburg die erste Niederlage in Diensten des Revierklubs kassiert. Vom Stolperer der Königsblauen profitierte Tabellenführer Bayer 04 Leverkusen. Die Mannschaft des Ex-Bayern Jupp Heynckes hatte gegen einen tapferen VfL Bochum allerdings einen 0:1-Rückstand umzubiegen.

Gerüchteküche Wechselt Rafinha zum FC Bayern?
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Magath beklagt Rückfall in alte Zeiten

Auf den derzeit besten Stürmer der Liga, Stefan Kießling, war Verlass. In der 68. Minute vollendete der 25-Jährige eine Rechtsflanke von Toni Kroos reaktionsschnell und eiskalt zum 2:1-Sieg. Niemand außer Kießling traf bisher an allen vier Spieltagen. Schalke ist vorläufig abgehängt. "Wir haben heute gespielt wie letzte Saison, haben viel zu wenig investiert, zu wenig Bewegung im Spiel gehabt", kommentierte Schalkes enttäuschter Magath das 0:1 gegen Freiburg durch Du-Ri Chas erstes Saisontor. "Ich hätte nicht geglaubt", so Magath bei "Sky" weiter, "dass wir wieder in alte Zeiten zurückfallen."

Nur sieben Tore

Insgesamt geizten die zehn an den Samstagnachmittagsspielen beteiligten Mannschaften arg mit Toren. Ganze sieben fielen vor dem Abendspiel - die meisten davon in Leverkusen -, und in der ersten halben Stunde überhaupt keines. Nicht nur Freiburg gewann auf des Gegners Platz und freute sich über seinen ersten Saisonsieg. Auch der letztjährige Herbstmeister Hoffenheim brach seinen Bann durch ein 1:0 auswärts. Der Brasilianer Carlos Eduardo sorgte für das einzige Tor in Hannover (40.). 96-Übergangs oder doch Dauerlösung Andreas Bergmann nahm im zweiten Bundesligaeinsatz für die Niedersachsen die erste Niederlage hin. Hoffenheim schob sich um einen Punkt am Pokalsieger von 1992 vorbei.

Freitagsspiel Gladbach stoppt den Bayern-Schreck
"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!
FAN total-Video zur CL-Auslosung "Bayern wird Gruppensieger"


Skibbe verliert auch gegen Dortmund nicht

Einen weiteren Zähler mehr als die TSG 1899 Hoffenheim weist Eintracht Frankfurt als Tabellensechster auf. Der dort zu Saisonbeginn auf Friedhelm Funkel gefolgte Cheftrainer Michael Skibbe blieb auch gegen seinen langjährigen Arbeitgeber Borussia Dortmund in Diensten der Hessen ungeschlagen. Diesen Umstand verdankten die Adler einmal mehr ihrem Ex-Kapitän und Torjäger Ioannis Amanatidis. In der 68. Minute glich der griechische Angreifer Mohamed Zidans Führungstreffer für den BVB (62.) aus. Bereits das dritte Saisontor für Amanatidis.

Eröffnungsangebot 11% auf alle Trikots im FUSSBALL.DE-Fanshop
Tippspiel Mitmachen und gewinnen

Nürnbergs Torwart Schäfer brilliert bei seinem Ex-Klub

Dessen Ex-Klub VfB Stuttgart fiel deshalb auf Platz sieben hinter die Frankfurter zurück. Beim torlosen Remis gegen den 1. FC Nürnberg scheiterten die Platzherren vor allem an ihrem ehemaligen Keeper Raphael Schäfer. 2007 von Pokalsieger Nürnberg nach dessen Endspielerfolg über den VfB nach Stuttgart geholt, kam Schäfer am Neckar überhaupt nicht zurecht und kehrte vor Jahresfrist in die Noris zurück - und vor wenigen Monaten mit dem Club in die Bundesliga. Dort warten die Franken noch auf ihren ersten Saisonsieg, haben aber nun immerhin den zweiten Punkt ergattert.

Abstimmung
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal