Sie sind hier: Home > Sport >

KSC: Miller kehrt in Profi-Kader zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Karlsruher SC  

Miller verzichtet für Rückkehr auf Gehalt

05.09.2009, 12:24 Uhr | dpa

Keeper Markus Miller verzichtet auf einen Teil seines Gehalts. (Foto: imago)Keeper Markus Miller verzichtet auf einen Teil seines Gehalts. (Foto: imago) Nach dem Platzen seiner Wechselhoffnungen gehört der beim Karlsruher SC zuletzt aussortierte Torhüter Markus Miller wieder zum Profi-Kader des Zweitligisten. Darauf einigte sich der 27 Jahre alte frühere Stammkeeper mit dem Management der Badener. "Der Schritt zurück in unser Team ist für Markus nur möglich geworden, weil er auf sehr, sehr viel Geld verzichtet hat", sagte KSC-Manager Rolf Dohmen.

"Ab sofort ist er wieder ein vollwertiges Mitglied der Mannschaft." Damit gibt es unter dem neuen Coach Markus Schupp wieder einen Dreikampf um den Platz im Tor zwischen Miller, Jean-Francois Kornetzky und Kristian Nicht.

Karlsruher SC Schupp wird neuer Coach
St. Pauli Fan aus Koma erwacht
Aktuell Tabelle und Ergebnisse der 2. Bundesliga

Keinen neuen Verein gefunden

Aufgrund von Millers erstligareifem Gehalt und besonders wegen seiner für Zweitliga-Verhältnisse üppigen Einsatzprämien hatte der KSC sich den Torwart nach dem Abstieg aus der Bundesliga nicht mehr leisten können und auf die Tribüne verbannt. Daraufhin wollte Miller wechseln, hatte aber bis zum Transferschluss keinen neuen Verein gefunden.

Fortuna Düsseldorf Harnik kommt von Werder
Übersicht Alle News zur 2. Bundesliga

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video

Anzeige

Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal