Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

5:1 in Dortmund! Bayern setzten Ausrufezeichen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Borussia Dortmund - FC Bayern München  

5:1 in Dortmund! Bayern setzten Ausrufezeichen

12.09.2009, 19:20 Uhr | dpa

Dortmunds Dede im Zweikampf mit Bayerns Arjen Robben (Foto: Reuters)Dortmunds Dede im Zweikampf mit Bayerns Arjen Robben (Foto: Reuters) Bayern München ist auf der langen Suche nach einer neuen Erfolgsformel offenbar fündig geworden. Zwei Wochen nach dem beachtlichen 3:0 über Titelverteidiger VfL Wolfsburg setzte das Team von Trainer Louis van Gaal mit dem 5:1 (1:1)-Erfolg bei Borussia Dortmund ein weiteres Ausrufezeichen in der Fußball-Bundesliga. Bei der gelungenen Generalprobe für den Champions-League-Auftakt in Tel Aviv trafen Mario Gomez (36.), Bastian Schweinsteiger (50.), Franck Ribéry (65.) und Thomas Müller (78./88.) zum verdienten Sieg.

Dagegen musste die zuvor in 19 Heimspielen ungeschlagene Borussia vor 80 552 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park trotz der frühen Führung durch Mats Hummels (10.) einen weiteren Rückschlag hinnehmen.

#

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 5. Spieltags
"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!

Ribéry zunächst auf der Bank

Dabei sah es zu Beginn der Partie nicht nach einem Erfolgserlebnis für die Gäste aus. Ohne den zunächst auf die Bank beorderten Ribéry und den in München verbliebenen Nationalstürmer Miroslav Klose erwischten die Bayern einen Fehlstart. Bereits in der 3. und 5. Minute musste Torhüter Jörg Butt zweimal in höchster Not gegen BVB- Angreifer Mohamed Zidan klären. Dennoch wurde die in dieser Phase furios aufspielende Borussia früh belohnt: Ausgerechnet der ehemalige Münchner Hummels brachte sein Team nach einem Freistoß von Nuri Sahin mit einem platzierten Kopfball in Führung.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Gomez bringt Bayern zurück ins Spiel

Erst nach diesem Rückschlag befreite sich der Rekordmeister vom Druck und fand mehr und mehr ins Spiel. Dennoch blieben torgefährliche Aktionen zunächst Mangelware. Immerhin bis zur 34. Minute mussten sich die Bayern-Fans gedulden, ehe sich ihrer Mannschaft bei einem Kopfball von Gomez nach einer Flanke des starken Arjen Robben die erste Chance bot. Nur zwei Minuten später ließ sich Gomez die zweite Chance zum Ausgleich nicht entgehen: Ein von Hummels verlängertes Zuspiel von Daniel van Buyten nutzte er zu seinem dritten Saisontreffer. Mit diesem Pausenstand waren die Bayern gut bedient.

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Ribéry haucht Bayern Leben ein

Zu Beginn der 2. Halbzeit erlöste van Gaal den Franzosen Ribéry von seinem Dasein als Edelreservist. Der Einsatz des Flügelflitzers machte sich schnell bezahlt. Zwar verpasste der für Gomez eingewechselte Müller dessen Flanke von der rechten Seite, doch den Abpraller beförderte Schweinsteiger mit einem Schuss aus 18 Metern ins Tor. Kurz danach trat Ribery selbst als Torschütze in Erscheinung: Mit einem platzierten Freistoß aus 23 Metern sorgte er für das vorentscheidende 3:1. Damit war der Widerstand der Borussia gebrochen. Die ersten beiden Saisontreffer von Bayern-Angreifer Müller besiegelten die ernüchternde Heimschlappe.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal