Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Kaiserslautern übernimmt den Platz an der Sonne

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

5. Spieltag - Freitagsspiele  

Kaiserslautern übernimmt den Platz an der Sonne

11.09.2009, 23:57 Uhr | dpa

Duisburgs Fahrenhorst (li.) im Kopfballduell gegen Kaiserslauterns Nemec. (Foto: dpa)Duisburgs Fahrenhorst (li.) im Kopfballduell gegen Kaiserslauterns Nemec. (Foto: dpa) Der 1. FC Kaiserlautern steht an der Spitze der 2. Bundesliga. Mit der besten Saisonleistung fertigten die Pfälzer am Freitagabend im Spitzenspiel den Tabellenvierten MSV Duisburg deutlich mit 4:1 (1:0) ab.

Martin Amedick (27. Minute), Sidney Sam (50.), Erik Jendrisek (57.) und Adam Nemec (67.) schossen bei einem Eigentor von Rodnei (85.) vor 31.033 begeisterten Zuschauern den dritten Saisonsieg heraus. Der wie der FCK zum Kreis der Aufstiegsanwärter zählende MSV hatte dem leidenschaftlichen Auftritt nur wenig entgegenzusetzen. Torhüter Tom Starke verhinderte eine noch höhere Niederlage.

2. Bundesliga Bielefeld stellt den Anschluss zur Spitze her
Übersicht Alle News zur 2. Bundesliga

#

Lautern nimmt von Beginn an das Heft in die Hand

Die Pfälzer, die zum fünften Mal die selbe Startelf aufs Feld schickten, übernahmen nach fünf starken MSV-Minuten das Kommando. Mit hoher Laufbereitschaft und starker Zweikampfbilanz drängten die Lauterer die Duisburger in die eigene Hälfte zurück. Rodnei (9.) und Florian Dick (10.) prüften Starke, der sich schließlich von Amedick nach einem Freistoß von Alexander Bugera erstmals überwinden lassen musste.

Im Überblick Der Spielplan der 2. Bundesliga

Rodnei trifft ins eigene Netz

Kaiserslautern hielt das Tempo auch nach dem Wechsel sehr hoch und drängte mit Macht auf die schnelle Entscheidung in der Partie der langjährigen Erstligisten. Bei allem Einsatz vergaßen die Pfälzer nicht das spielerische Moment. Sam schloss dann eine schöne Kombination zum 2:0 ab. Danach trafen endlich auch die bisher erfolglosen Stürmer. Jendrisek und Nemec sorgten mit ihren Treffern für ein Debakel des bislang ungeschlagenen MSV Duisburg, das durch das Eigentor von Rodnei nicht geschönt wurde.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017