Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Weltmeister Hamilton sichert sich in Monza die Pole

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Qualifying  

Hamilton sichert sich in Monza die Pole vor Sutil

12.09.2009, 14:21 Uhr | dpa

Adrian Sutil und Lewis Hamilton starten in Monza aus der ersten Reihe. (Foto: dpa)Adrian Sutil und Lewis Hamilton starten in Monza aus der ersten Reihe. (Foto: dpa) Gerade einmal 0,195 Sekunden haben Adrian Sutil zum ganz großen Coup im Königlichen Park von Monza gefehlt. Der Force-India-Pilot musste sich in der Qualifikation zum Großen Preis von Italien nur Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton geschlagen geben. Der McLaren-Mercedes-Rivale entriss dem Deutschen im letzten Moment die greifbar nahe erste Pole Position.

"Ein großer Tag für mich. Es ist unglaublich, in der ersten Reihe zu stehen", erklärte Sutil hinterher. "Das fühlt sich toll an." Auch Hamilton gratulierte: "Ich freue mich, Adrian hier zu sehen."

Ab 13.45 Uhr Das Rennen in Monza im t-online.de Live-Ticker

Ergebnisse Qualifying Hamilton rast auf die Pole Position

Video Sebastian Vettel im Porträt
Formel 1 Renault erstattet Strafanzeige gegen Nelson Piquet Jr.

Auch im freien Training schon stark

Sutil krönte damit seine bisher beeindruckende Vorstellung an diesem Wochenende. In den drei Trainingsdurchgängen hatte der 26 Jahre alte Hobby-Pianist mit zwei Bestzeiten und einem dritten Rang bereits den Ton angegeben. Nun winkt ihm am Sonntag (ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) sogar der erste Podestplatz seiner Grand-Prix-Karriere. "Wir waren schon zuletzt stark", wies Sutil auf die Pole Position und Platz zwei seines inzwischen zu Ferrari gewechselten einstigen Teamkollegen Giancarlo Fisichella in Spa hin. "Es ist ein völlig anderes Gefühl, wenn man weiß, dass man mit dem Auto eine Chance hat."

Video Eine Runde in Monza mit Nico Rosberg

Button schneller als Vettel

Sebastian Vettel erlebte dagegen im Titelrennen einen Rückschlag. Der Red-Bull-Pilot belegte im Autodromo Nazionale, wo er vor einem Jahr noch als strahlender Sieger und Pole-Mann triumphiert hatte, nur den neunten Rang. WM-Spitzenreiter Jenson Button hat als Sechster die bessere Ausgangsposition für das Rennen. "Wir waren einfach nicht schnell genug", erklärte Vettel. "Es war nicht unser Tag, aber das Rennen ist lang."

Haug: "Einer der perfektesten Tage, die ich jemals mitgemacht habe"

Hamilton benötigte für seine Bestzeit in der letzten Runde auf dem 5,793 Kilometer langen Hochgeschwindigkeitskurs 1:24,066 Minuten. "Es ist toll, wenn man am Schluss eine Runde perfekt hinbekommt", sagte der Brite. Dank zusätzlicher PS-Leistung durch das Hybrid-System KERS hofft Hamilton nach seiner zweiten Pole Position in diesem Jahr auf den zweiten Saisonsieg. Er warnte jedoch: "Die Force India sind unglaublich schnell." Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug jubelte: "Lewis ist gefahren wie ein Uhrwerk. Hut ab vor der Teamleistung. Das war einer der perfektesten Tage, die ich jemals mitgemacht habe."

Räikkönen lässt die Ferrari-Fans hoffen

Hoffnungen auf einen Heimsieg für die Scuderia und ein rotes Festival macht sich auch Kimi Räikkönen. Der Finne war nach seinem dritten Platz im Ferrari "ganz zufrieden". Es gebe allerdings noch ein paar Probleme. Ferrari-Berater Michael Schumacher urteilte: "Der dritte Platz ist für uns eine super Ausgangslage."

Fisichella deutlich langsamer als seinTeamkollege

Der den in Ungarn schwer verunglückten Felipe Massa ersetzende Fisichella machte es bei seiner Premiere besser als der erste Ersatzmann Luca Badoer. Er belegte immerhin Rang 14, nachdem er durch einen Unfall am Vormittag viel Trainingszeit verloren hatte. "Fisico hat sich sehr gut eingelebt. Er war eine halbe Sekunde langsamer als Kimi. Das ist mehr als akzeptabel", lobte Rekord-Weltmeister Schumacher den Ferrari-Frischling.

Doppel-Ausfall bei BMW

Für die anderen Deutschen endete die Qualifikation enttäuschend. Ein Motorschaden brachte Nick Heidfeld um alle Chancen, in die dritte Runde einzuziehen. Er startet beim Rennen von Platz 15. Toyota-Pilot Timo Glock und Nico Rosberg im Williams-Toyota scheiterten sogar schon im ersten K.o.-Durchgang als 16. bzw. 18. "Das war eine echte Premiere. Wir sind jetzt zehn Jahre im Geschäft, aber das gab es bisher noch nicht", sagte BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen zum technisch bedingten Doppel-Ausfall von Heidfeld und Robert Kubica.

Ergebnisse des Wochenendes im Überlick

Ergebnisse 1. freies Training Hamilton mit schnellster Runde
Ergebnisse 2. freies Training Adrian Sutil vor Romain Grosjean
Ergebnisse 3. freies Training Sutil fährt erneut Bestzeit

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal