Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

1.FC Köln: Trainer Zvonimir Soldo wackelt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1.FC Köln  

Druck auf Soldo wird immer größer

14.09.2009, 10:42 Uhr | t-online.de

Zvonimir Soldo steht mit dem 1.FC Köln auf dem letzten Platz der Bundesliga. (Foto: imago)Zvonimir Soldo steht mit dem 1.FC Köln auf dem letzten Platz der Bundesliga. (Foto: imago) Für Trainer Zvonimir Soldo vom 1. FC Köln wird die Luft nach der Heimniederlage gegen den FC Schalke 04 immer dünner. Nach fünf Spieltagen steht der Traditionsklub mit nur einem Punkt am Tabellen-Ende. Angesichts der nächsten Gegner VfB Stuttgart, Bayer Leverkusen und Bayern München dürfte sich an diesem Zustand auch in den nächsten Wochen nichts ändern.

Dem Jungtrainer ist klar, dass in Köln nun die Diskussionen um seine Person beginnen werden: "Klar wird der Druck größer. Wir haben nicht schlecht gespielt, aber wenn du solche Fehler machst, dann ist es gegen Schalke natürlich schwer“, sagte Soldo auf der Pressekonferenz nach dem Match.

Ist Zvonimir Soldo der richtige Mann für den 1.FC Köln? Sagen Sie uns ihre Meinung im Kommentarfeld am Ende der Seite!

#

1.FC Köln Heimpleite gegen Schalke
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga


Soldo: Kleinigkeiten fehlen noch"

Dabei zeigte der Geißbock-Klub gegen Schalke eine ansprechende Leistung. Doch jeweils zu Beginn der beiden Halbzeiten schlief das Team und fing sich so die beiden Gegentreffer ein. "Es sind manchmal nur Kleinigkeiten, die uns noch fehlen", sagte Soldo, dem vor den nächsten Aufgaben aber nicht bange ist: "Wir brauchen dringend ein Erfolgserlebnis. Dann bin ich optimistisch für die Zukunft."

1.FC Köln Von falschem Prinz an der Nase herumgeführt

Verantwortliche stehen hinter Soldo

Die Verantwortlichen in Köln stärken dem Coach den Rücken. Manager Michael Meier attestiert dem Kroaten "hervorragende Arbeit", Präsident Wolgang Overath ist davon überzeugt, dass Soldos Arbeit bald Früchte trägt. "Wir sind nach drei Monaten Amtszeit als neuer Trainer der Meinung, dass Soldo einen Riesenjob macht. Ich mache mir keine Sorgen“, sagte Overath der "Bild"-Zeitung.

Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga
Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Podolski macht Hoffnung

Der Nachfolger des zu Fenerbahce Istanbul abgewanderten Christoph Daum freut sich über den Vertrauensbeweis, macht sich aber auch nichts vor: "Ich spüre den Rückhalt, weiß aber natürlich auch, dass ich von den Ergebnissen abhängig bin." Hoffnung macht aus Kölner Sicht vor allem die starke Leistung von Heimkehrer Lukas Podolski, der gegen den Revierklub seinen ersten Saisontreffer erzielen konnte. Doch in den nächsten Spielen muss der FC mehr bieten als nur einen starken Podolski. Sonst geht frühzeitig der Anschluss verloren und Soldo ist wohl bald weg.

"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal