Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

TSG 1899 Hoffenheim dreht die Partie in Gladbach

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Borussia Mönchengladbach - 1899 Hoffenheim  

Hoffenheim dreht die Partie im Borussia-Park

19.09.2009, 19:20 Uhr | dpa

Hoffenheims Luiz Gustavo (re.) schirmt den Ball gegen Tobias Levels ab. (Foto: dpa)Hoffenheims Luiz Gustavo (re.) schirmt den Ball gegen Tobias Levels ab. (Foto: dpa) Der Angriff von Borussia Mönchengladbach auf die oberen Plätze in der Bundesliga ist restlos daneben gegangen. Innerhalb von vier Minuten dreht die TSG 1899 Hoffenheim durch Maicosuel (86.), Chinedu Obasi (89.) und Demba Ba (90.+1) einen Rückstand in einen 4:2 (1:2)-Sieg. Nach den Treffern des Venezolaners Juan Arango (10. Minute) und des Israelis Roberto Colautti (17.) für die Fohlen vor 46.511 Zuschauern im Borussia-Park hatte auch Sejad Salihovic (21.) für die Gäste getroffen.

Die Borussia rangiert nach der ersten Heimniederlage mit acht Punkten hinter dem Vorjahres-Aufsteiger im biederen Mittelmaß.

#

Comeback von Bailly

Logan Bailly feierte bei den Gastgebern nach 119 Tagen sein Comeback im Tor, ansonsten ließ Trainer Michael Frontzeck die gleiche Startelf wie beim 0:1 in Nürnberg auflaufen. Hoffenheim-Coach Ralf Rangnick änderte seine Mannschaft nach zuletzt drei Partien ohne Niederlage und 293 Minuten ohne Gegentor nicht.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 6. Spieltags

"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!

Drei Treffer in den ersten 21 Minuten

Die Anfangsphase war turbulent und höchst unterhaltsam. Binnen zwölf Minuten fielen durch Arangos 19-Meter-Schuss nach einem groben Schnitzer des Hoffenheimers Luiz Gustavo, durch Colauttis Abstauber nach einem Fehler von Timo Hildebrand und durch Hoffenheims Kapitän Salihovic die Treffer. Beim 1:2 sah Bailly nicht glücklich aus und lenkte den direkten Freistoß des Bosniers mit der Hand ins Netz.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Hoffenheimer Sturmlauf wird spät belohnt

Die Führung der mit Leidenschaft auftretenden Gastgeber war verdient, bei den Hoffenheimern gab es zunächst doch einige Abstimmungsprobleme. Im zweiten Abschnitt verflachte die Partie spielerisch, ohne an Dramatik einzubüßen. Hoffenheim drängte mit Macht auf den Ausgleich, Chinedu Obasi (51./67.) scheiterte zweimal knapp. Auf der Gegenseite zwang Karim Matmour Hildebrand zu einer Glanztat (69.), ehe Bailly einen gefährlichen Freistoß von Carlos Eduardo (73.) entschärfte. Aber in der Schlussphase war auch der Keeper machtlos, als die Hoffenheimer Offensiv-Spieler Maicosuel, Obasi und Demba Ba innerhalb weniger Minuten für den dritten Hoffenheimer Sieg in Folge sorgten.

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal