Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern rettet gegen Nürnberg den Wiesn-Start - Köln siegt in Stuttgart

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - 6. Spieltag  

Die Bayern retten gegen den Club den Start der Wiesn

19.09.2009, 15:45 Uhr | t-online.de

Bayern freut sich über den Derbysieg. (Foto: dpa)Bayern freut sich über den Derbysieg. (Foto: dpa) Passend zum Wiesn-Auftakt gab sich der FC Bayern München im Derby mit Rückkehrer 1. FC Nürnberg keine Blöße. Ivica Olic (55.) und Daniel van Buyten (82.) machen mit ihren Toren Spitzenreiter HSV und dem Tabellenzweiten Bayer Leverkusen vor deren Sonntags-Auftritten Druck. Nach dem dritten Dreier in Serie fehlen den Bayern zwischenzeitlich nur noch zwei Punkte auf Hamburg und Bayer 04. Doch Mainz hält mit, und Hoffenheim traf in Gladbach in der 86., 89. und 91. Minute zum 4:2-Sieg.

Live-Ticker zum Nachlesen Die Samstagsspiele

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Soldo feiert mit dem Tabellenletzten Köln ersten Sieg

Hoffenheim sorgte in Gladbach für das bemerkenswerteste Finale, drehte ein 1:2 durch die Tore von Neuzugang Maicosuel, Chinedu Obasi und Demba Ba furios um. Der VfB Stuttgart unterlag dem zuvor sieglosen Schlusslicht 1. FC Köln mit 0:2. Die Geißböcke trainiert der langjährige VfB-Kapitän Zvonimir Soldo. Der Kroate bejubelte die ersten Saisontore des Ex-Karlsruhers Sebastian Freis (25.) und Wilfried Sanous (89.). In Hannover teilten die 96er und Borussia Dortmund die Punkte: 1:1. Die Führung der Gäste in der Nachspielzeit der ersten Hälfte durch Nuri Sahin egalisierte Hannovers aus Trondheim geholter Angreifer Didier Ya Konan (48.). Auch für den Ivorer war es der erste Treffer im deutschen Fußball-Oberhaus.

Uli Hoeneß Bewegende Rede vor dem Derby

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 6. Spieltags

Schürrles große Stunde schlägt in Bochum

Im ehemaligen Bochumer Ruhrstadion hieß es bis zur 52. Minute noch 2:1 für den VfL. Dann aber schlug die Stunde des 18-jährigen Talents André Schürrle. Den Youngster spülte das Mainzer Pokal-Aus von Lübeck und der anschließende Trainerwechsel von Jörn Andersen zu Jugendcoach Thomas Tuchel in die Bundesliga-Mannschaft. In der fehlte Schürrle seitdem nie. In seinem sechsten Einsatz münzte der freche Angreifer das in in gesetzte Vertrauen in einen entscheidenden Doppelpack um. Seine Tore in der 52. und 71. Minute halten Mainz nach Punkten auf Augenhöhe zu den Bayern und dem Vierten aus Hoffenheim.

Schalke 04 "So macht sogar fast das Verlieren Spaß"

"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
An Land gespült 
Mysteriöser Riesen-Kadaver gibt Rätsel auf

Das Video des ungewöhnlichen Fundes verbreitet sich gerade im Netz. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
MADELEINE "Last Chance Sale" - bis zu 70 % Rabatt

Luxuriöse Mode zu Traumpreisen - nur bis zum 06.03.17. Shoppen Sie jetzt auf madeleine.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal