Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

TSG Hoffenheim 1899 erinnert an alte Stärke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - 6. Spieltag  

Hoffenheim erinnert wieder an Hoffenheim

19.09.2009, 20:03 Uhr | t-online.de

Im Jubel vereint: Hoffenheim hat in Gladbach gerade durch Maicosuel (im Arm von Josip Simunic, Sechster von links) ausgeglichen. Fünf Minuten später haben sie sogar gewonnen. (Foto: dpa)Im Jubel vereint: Hoffenheim hat in Gladbach gerade durch Maicosuel (im Arm von Josip Simunic, Sechster von links) ausgeglichen. Fünf Minuten später haben sie sogar gewonnen. (Foto: dpa) Der Herbstmeister 2008/09 ist endgültig zurück. Das bewiesen fünf irre Schlussminuten in Mönchengladbach. Und die TSG 1899 Hoffenheim ist noch besser als im Vorjahr: Das Offensivfeuerwerk im Borussia-Park erinnerte alle Bundesliga-Fans an den unbekümmerten Neuling der letzten Saison - an Zauberfußball und Treffer satt.

Damals genügten am sechsten Spieltag vier Tore in Bremen nicht, um zu gewinnen, 4:5 am Ende. Am sechsten Spieltag 2009/10 führten vier Tore im Borussia-Park zum dritten Saisonsieg und zum elften Punkt - einer mehr als vor zwölf Monaten.

Irre fünf Minuten Hoffenheim gewinnt noch in Gladbach

#

Das neue Offensivgesicht Maicosuel

Gladbach führte bis zur 86. Minute mit 2:1. Dann schlug die bewährte Offensive in Blau erbarmungslos zu. Chinedu Obasi (89.) und Demba Ba (90.+1) stellten den zweiten Auswärtserfolg nacheinander sicher. In der 86. Minute hatte sich mit dem Brasilianer Maicosuel ein neues Mitglied der seit dem Vorjahr sagenumwobenen TSG-Offensive mit seinem ersten Bundesligator vorgestellt.

Ibisevic nicht mehr Umjubelter, sondern Umjubelnder

Das Gesicht jener Offensive war im Vorjahr noch Vedad Ibisevic. Heute geschehen Hoffenheimer Fußballfeste bisweilen ohne zählbares Zutun des "Torminators" von damals. Der Bosnier hatte vor Jahresfrist in Bremen noch seine Saisontore sechs und sieben bejubelt. Seit seinem Comeback nach Kreuzbandriss jedoch wartet der frühere Aachener auf sein persönliches Erfolgserlebnis: sechs Einsätze, kein Tor.

Die Samstagsspiele Bayern gewinnt das Derby zum Auftakt der Wiesn

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 6. Spieltags

Verlässliches Trio für den Angriffsschwung

Dafür funktionieren Ibisevics kongeniale Partner so verlässlich wie ehedem: Sejad Salihovic, Obasi und Ba. In Gladbach schlenzte Ibisevics Landsmann Salihovic dem Gladbacher Rückkehrer Logan Bailly den Anschlusstreffer zum 2:1 in dessen Kasten.

"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!

Rangnick hat einiges aufzubereiten

Zu diesem Zeitpunkt spielten die Gäste eigentlich noch "unterirdisch schlecht". So umschrieb deren Trainer und Macher Ralf Rangnick bei "Sky" die ersten 45 Minuten. Sie hätten ihn nicht nur an die zweite Halbzeit bei seinem Ex-Verein Hannover am vierten Spieltag erinnert, sondern diese sogar noch unterboten: "Und das will was heißen." Insofern müsse der für seine Akribie bekannte Coach den ersten Teil des sechsten Saisonspiels "erstmal sacken lassen".

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Vorläufiger Höhepunkt dieser Saison

Dafür versöhnten Rangnick seine Jungs im zweiten Abschnitt. "Wir haben eine klasse zweite Halbzeit gespielt." Diese gipfelte im unglaublichsten Endspurt, den diese Saison bisher zu bieten hatte.

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Von Gladbachs Fohlen der 70er gelernt

So feiern die Hoffenheimer. Weil sie wieder brandgefährlich sind und ihren Lernprozess aus der ersten Saison erfolgreich hinter sich gebracht haben. Und weil sie das tun, was Anfang der 70er die Borussia tat, um nicht nur Tore zu schießen, sondern auch Titel zu gewinnen: Sie stehen hinten sicherer. Hoffenheim 2008/09, das waren nach sechs Partien zwar 14 Tore, aber auch elf Gegentore. Hoffenheim 2009/10, das sind nach sechs Begegnungen "nur" neun Tore, aber auch nur vier Gegentore. Und Hoffenheim 2009/10 hat sich von Toren Vedad Ibisevics unabhängig gemacht. Auch das ist ein abgeschlossener Lernprozess aus der Durstrecke ohne den Bosnier im ersten Halbjahr 2009.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal