Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Stefan Kießlings Bart kommt ab: Kein Treffer für Bayer Leverkusen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bayer 04 Leverkusen  

Kein Treffer für Bayer: Kießlings Bart kommt ab

21.09.2009, 12:43 Uhr | dpa

Da ist der Bart noch dran: Stefan Kießling von Bayer Leverkusen vor der Rasur. (Foto: dpa)Da ist der Bart noch dran: Stefan Kießling von Bayer Leverkusen vor der Rasur. (Foto: dpa) Als die Serie beendet und die Tabellenspitze verpasst war, wirkte Stefan Kießling trotzdem fast erleichtert. "Jetzt kommt er ab", kündigte der Torjäger von Bayer Leverkusen nach dem 0:0 gegen Werder Bremen eine Rasur an. Im sechsten Saisonspiel gelang dem Franken erstmals kein Treffer - da musste der zarte Flaum weg.

Hätte Kießling vor 30.210 Zuschauern in der nach dem 70-Millionen-Euro-Umbau erstmals ausverkauften BayArena auch gegen Werder getroffen, wäre der Bart ein wenig länger und der 25-Jährige zum alleinigen Rekordmann der Bundesliga geworden. Jetzt bleibt er einer von fünf Profis mit jeweils einem Tor an den ersten fünf Spieltagen.

D11B-Video Lahm will Kapitän bleiben

Bundesliga Olic und Müller stehlen den Bayern-Stars die Show
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 6. Spieltags

Keine Niederlage, wichtiger als Rasur

Für Kießling war die entgangene Bestmarke nicht wichtig: "Am Ende zählt, dass wir noch ungeschlagen sind." Doch mit der Nullnummer verfehlte die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes im Fernduell mit dem Hamburger SV die Top-Position und belegt vor dem brisanten Rhein-Derby am Samstag beim 1. FC Köln punktgleich Rang zwei.


Für Taktiker: Rasenschach

Das 0:0 war nichts für Offensiv-Ästheten, die Verfechter des ökonomischen Rasenschachs indes hatten ihre helle Freude. Taktische Vorgaben prägten die Vorgehensweise beider Teams. "Obwohl beide nicht vorhatten, 0:0 zu spielen", wie Werder-Trainer Thomas Schaaf später einräumte.


Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Heynckes sorgt für Langeweile

Heynckes hatte so großen Respekt vor den erneut ohne den verletzten Mesut Özil angetretenen Hanseaten, dass er Stürmer Theofanis Gekas nach der Pause durch den defensiveren Lars Bender ersetzte und dem 20-Jährigen das Erstliga-Debüt bescherte. "Ich muss ehrlich gestehen, dass mir nicht wohl war auf der Trainerbank", begründete Heynckes seine Maßnahme, die mit dazu führte, dass es auf dem Rasen noch langweiliger wurde.

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal