Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: FCK schlägt KSC - Bielefeld bezwingt St. Pauli

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga  

Kaiserslautern verdrängt Union von der Spitze

26.09.2009, 16:17 Uhr | dpa

Jubel beim 1. FC Kaiserslautern nach dem Tor durch Rodnei (m.) zum 1:0. (Foto: dpa)Jubel beim 1. FC Kaiserslautern nach dem Tor durch Rodnei (m.) zum 1:0. (Foto: dpa) Der Höhenflug des 1. FC Kaiserslautern hält an. Mit dem 2:0 (1:0) im Südwestderby gegen den Karlsruher SC blieben die Roten Teufel weiter ohne Niederlage und übernahmen vorerst die Tabellenführung in der 2. Bundesliga vor dem punktgleichen 1. FC Union Berlin.

Vor der Saisonrekordkulisse von 39.774 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion sorgte der Brasilianer Rodnei (42.) mit seinem zweiten Saisontreffer für die Führung. Nach der Pause ging Sebastian Langkamp mit dem Ball zur Hand. Den fälligen Elfmeter verwandelte Bastian Schulz sicher zum 2:0 (53.). Der KSC kassierte die dritte Auswärtsniederlage und fiel auf Rang acht.

Die Freitagsspiele Union Berlin baut seine Führungsposition aus

Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Die Torschützenliste der 2. Liga

Anpfiff erst zehn Minuten später

Wegen des großen Andrangs wurde die Partie um zehn Minuten verspätet angepfiffen. Der KSC begann stark, die erste klare Torchance hatte aber Ivo Ilicevic (16.) nach einer Flanke von Alexander Bugera für den FCK. Die Mittel der Karlsruher gegen die Angriffswucht der Gastgeber gingen rasch aus. Nach einem Freistoß von Bugera erwischte Rodnei den Ball vier Meter vor dem Tor noch vor KSC-Keeper Markus Miller und bugsierte die Kugel in den Kasten. Vom Elfmeterpunkt sorgte Schulz nach der Pause dann für die Entscheidung.

Bielefeld klettert auf Rang drei

Im zweiten Samstagsspiel besiegte Arminia Bielefeld den FC St. Pauli mit 1:0, überholt damit die Hanseaten in der Tabelle und rückt bis auf Rang drei vor. Giovanni Federico (3.) brachte sein Team auf die Siegerstraße. Die Hamburger kassierten hingegen im Fußball-Unterhaus die zweite Niederlage in Folge und verloren mit 13 Punkten vorerst den Kontakt zu den Spitzenmannschaften. Bereits frühzeitig stellten die Ostwestfalen die Weichen auf Sieg. Pavel Fort passte zu Oliver Kirch, der legte auf Federico zurück, der keine Mühe hatte und traf. Der Ex-Dortmunder war zum siebten Mal in dieser Saison erfolgreich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bruchlandung in Amsterdam 
Fahrwerk bricht beim Aufsetzen zusammen

Bereits im Landeanflug haben die Piloten mit starken Böen zu kämpfen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Damenmode in knalligen, ausdrucksstarken Farben

Taillierte Steppjacke mit mattem Glanz und Rippstrickkragen. von ESPRIT Shopping

Shopping
Trendige Wohnzimmermöbel in riesiger Auswahl

Wohnwände, Sofas, Couchtische u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

Shopping
Die neuen Kleider für einen blühenden Frühlingsanfang

Endlich kommt wieder die Zeit für leichte Stoffe, zarte Farben und romantische Muster. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal