Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Jetzt zoffen sich die Bosse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dortmund gegen Schalke  

Jetzt zoffen sich die Bosse

30.09.2009, 08:56 Uhr | t-online.de

Schalke-Trainer Felix Magath (li.) und BVB-Boss Hans-Joachim Watzke. (Foto: dpa)Schalke-Trainer Felix Magath (li.) und BVB-Boss Hans-Joachim Watzke. (Foto: dpa) Nach den Streitereien auf dem Rasen und im Kabinengang nach Abpfiff des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 hat das Revierderby nun auch die Chefetagen der Klubs erreicht. Der starke Mann auf Schalke, Felix Magath, hatte bereits den Sittenverfall in der Bundesliga beklagt. Jetzt schießt BVB-Boss Hans-Joachim Watzke zurück. "Magath sollte mit seinen Aussagen vorsichtig sein", sagte Watzke im "Bild"-Interview.

Reaktion Magath sieht "Verfall der Sitten"
Revierderby Diskussion um Neuer-Kopfstoß
Revierderby Sieg für Schalke 04

Magath: "Sehr bedenklich"

Magath hatte nach dem angeblichen Kopfstoss von Manuel Neuer gegen den Dortmunder Kevin Großkreutz die BVB-Profis hart angegangen. „Es ist sehr bedenklich, dass heutzutage schon unbewiesene Behauptungen zu Vorverurteilungen führen und man anschließend seine Unschuld beweisen muss", kritisierte der Schalke-Coach. Und wetterte weiter: "Das ist ein Verfall der Sitten. Früher wurde um den Erfolg gefightet, aber nach dem Abpfiff war alles vergessen. Heute werden Vorwürfe aus der Luft gegriffen und trotzdem verbreitet,“ sagte Magath.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Zorc: "Dummes Zeug"

Watzke dagegen nimmt seine Spieler in Schutz. "Ein Sahin, Schmelzer oder Großkreutz lügen nicht. Der Schmelzer ist so ein braver Spieler, dass er sich nicht einmal beklagt, obwohl er vor dem Gegentor von Farfan gefoult worden ist." Auch Sportdirektor Michael Zorc zweifelt nicht an den Worten der Spieler. "DerWesten.de" zitiert Zorc mit den Worten: "Ich würde Schalke empfehlen, den Triumph zu genießen und nicht so viel dummes Zeug zu erzählen."

Konzentration aufs Wesentliche

Watzke fordert allerdings auch ein Ende der Diskussionen um das unrühmliche Revierderby. Die ganze Diskussion sei mittlerweile lächerlich. "Es ist doch logisch, dass so ein Derby-Vorfall hochgepusht wird. Aber wir machen diesen Schwachsinn nicht mehr mit. Am besten konzentriert sich jeder auf seinen Klub", so der BVB-Boss.

"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal