Sie sind hier: Home > Sport >

Werder Bremen will beim VfB Stuttgart punkten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

8. Spieltag - Sonntagsspiele  

Werder geht in die richtige Richtung

03.10.2009, 13:42 Uhr | sid

Mesut Özil (re.) vom SV Werder kämpft gegen Sami Khedira (li.) vom VfB um den Ball. (Foto: imago)Mesut Özil (re.) vom SV Werder kämpft gegen Sami Khedira (li.) vom VfB um den Ball. (Foto: imago) Im ersten Sonntagsspiel trifft der SV Werder Bremen auf den VfB Stuttgart (ab 15.15 Uhr im Live-Ticker). Die Norddeutschen sind nach dem 3:1-Erfolg gegen Athletic Bilbao in der Europa League als Tabellenführer voll im Soll. "Die Entwicklung unserer Mannschaft geht erfreulicherweise in die richtige Richtung", erklärte Trainer Thomas Schaaf.

Die aktuell gute Form der Grün-Weißen ist dem VfB nicht verborgen geblieben, Teamchef Markus Babbel geht die Aufgabe gegen den SV Werder mit viel Respekt an: "Wir müssen hochkonzentriert sein und uns am Riemen reißen. Die Bremer Mannschaft hat eine hohe Qualität und eine gute interne Mischung."

Bundesliga Die Samstagsspiele

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 8. Spieltags

Hleb und Borowski fehlen

Der VfB muss weiterhin auf die Künste von Alexander Hleb verzichten, der über muskuläre Probleme klagt. Zudem fehlen die verletzten Ludovic Magnin und Martin Lanig. Werder muss ohne Tim Borowski (Rückenbeschwerden) und Sebastian Boenisch (Oberschenkelverletzung) auskommen.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga


Hertha: Neun Spiele ohne Sieg

Mit dem neuen Trainer Friedhelm Funkel will Hertha BSC Berlin gegen den Hamburger SV seine Talfahrt stoppen. Nach neun Pflichtspielen ohne Sieg hoffen die Berliner nun auf die Wende. Nach der Verpflichtung Funkels rückt Interimstrainer Karsten Heine wieder ins zweite Glied. (ab 17.15 Uhr im Live-Ticker)

Hertha BSC Funkel übernimmt

Preetz wartet auf Erfolgserlebnis

Hertha-Manager Michael Preetz übte sich vor dem HSV-Gastspiel im Olympiastadion in Zweckoptimismus: "Die 0:1-Niederlage in Portugal hat wehgetan, aber es waren ein paar Mutmacher für die Zukunft dabei. Darauf kann man aufbauen. Aber das Team braucht jetzt natürlich dringend ein Erfolgserlebnis."

Video Newsflash: Löw nominiert Boateng

"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!

Labbadia warnt vor Hertha

Ungeachtet der miserablen Tabellensituation bei den Platzherren fühlt sich der HSV nicht als Favorit. "Berlin ist eine Mannschaft mit Qualität, wir sehen sie nicht als Tabellenletzter. Es ist eine unglückliche Situation, dass es dort den Trainerwechsel ausgerechnet vor unserem Spiel gegeben hat", warnte Coach Bruno Labbadia.



Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal