Sie sind hier: Home > Sport >

Fortuna Düsseldorf verliert in Fürth

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga  

Fortuna Düsseldorf verliert in Fürth

03.10.2009, 14:05 Uhr

Dank einer Steigerung im zweiten Durchgang hat Fußball-Zweitligist SpVgg Greuther Fürth Wiedergutmachung für die jüngste Pleite in Rostock geleistet. Die Franken bezwangen Neuling Fortuna Düsseldorf trotz Unterzahl mit 2:1 (0:1) und rückten dank des dritten Heimsieges ins vordere Tabellendrittel vor. Die Tore für das Team von Trainer Benno Möhlmann erzielten Sami Allagui (49. Minute) und Nicolai Müller (85.). Martin Harnik hatte die Gäste, die nach zuletzt drei Spielen ohne Niederlage die Heimreise mit leeren Händen antreten mussten, in Führung (24.) gebracht.

Die Freitagsspiele Union Berlin verliert erstmals
Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga

Siegtreffer in Unterzahl

Eine Woche nach der deftigen 0:4-Klatsche bei Rostock taten sich die Hausherren auch gegen den forschen Aufsteiger lange schwer. Gegen die gut gestaffelten und zweikampfstarken Gäste kamen die Franken kaum zu gelungenen Offensivaktionen. Auch nach dem Führungstreffer für die Fortuna blieb die Reaktion der Hausherren zunächst aus. Nach dem Wechsel kamen die Fürther dann jedoch mit Wut im Bauch zurück. Allagui sorgte rasch für den Ausgleich, mit der Gelb-Roten Karte für Marino Biliskov (74.) schwand aber zunächst die Hoffnung auf einen Erfolg. Müller sorgte schließlich dennoch für den umjubelten Siegtreffer.

Aktuell Die Torschützenliste der 2. Liga
Aktuell Weitere Meldungen aus der 2. Bundesliga

Thurk trifft in Paderborn doppelt

Aufsteiger SC Paderborn hat seinen dritten Saisonsieg verpasst. Die Mannschaft von Trainer Andre Schubert kam gegen den FC Augsburg trotz Führung nicht über ein 2:2 (2:1) hinaus. Vor 8173 Zuschauern erzielten Mahir Saglik (21. Minute) und Daniel Brückner (30.) die Tore für die Hausherren, die in dieser Spielzeit noch keine Heimniederlage hinnehmen mussten. Michael Thurk (11./Foulelfmeter, 59.) war für Augsburg erfolgreich.

Augsburg steigert sich nach der Pause

Paderborn stellte zunächst die dominantere Mannschaft, die erste Torszene hatte jedoch Augsburg. Nach einem Foul an Imre Szabics verwandelte Thurk den fälligen Strafstoß zur Gästeführung. Paderborn erhöhte aber das Tempo und konnte den Rückstand noch vor der Pause drehen. Erst glich Saglik aus, dann traf Brückner mit einem Kunstschuss. Saglik scheiterte allerdings auch mit einem Foulelfmeter am Augsburger Keeper Simon Jentzsch (45.+1). Nach dem Seitenwechsel forcierte Augsburg seine Bemühungen und wurde belohnt. Thurk gelang per Kopf das 2:2, ehe Szabics (68.) nur die Latte traf.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal