Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Vettel fährt dritten Saisonsieg ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Großer Preis von Japan  

Vettel fährt dritten Saisonsieg ein

04.10.2009, 10:28 Uhr | dpa

Sebastian Vettel jubelt auf dem Podium in Suzuka. (Foto: Reuters)Sebastian Vettel jubelt auf dem Podium in Suzuka. (Foto: Reuters) Sebastian Vettel hat sich zum Formel-1-Kaiser von Japan gekrönt und Jenson Button die vorzeitige WM-Party verdorben. Der Red-Bull-Pilot sicherte sich in Suzuka souverän seinen dritten Saisonsieg und holte neun Punkte auf "Brawnie" Button zwei WM-Läufe vor Saisonende auf.

Der Brite kam nicht über Platz acht hinaus und hat nun noch 16 Punkte Vorsprung auf Vettel. Vor zwei Jahren hatte Kimi Räikkönen in den letzten beiden Saisonrennen 17 Zähler auf Lewis Hamilton aufgeholt.

Ergebnisse Der Große Preis von Japan

Fotos Die besten Bilder vom Großen Preis in Japan
Foto-Serie Glocks schwerer Crash in Suzuka

Schadensbegrenzung bei Brawn

Mehr als Schadensbegrenzung konnte auch der WM-Zweite und Button-Teamkollege Rubens Barrichello als Siebter im Land der aufgehenden Sonne nicht betreiben. Von dem Brasilianer trennen Vettel nur noch zwei Punkte. Auch in der Konstrukteurswertung verpasste Brawn den vorzeitigen Triumph vor Red Bull.

Rosberg auf Platz fünf

Vettel feierte seinen vierten Grand-Prix-Sieg, Jarno Trulli wurde beim Heimrennen seines Toyota-Rennstalls vor Weltmeister Hamilton im McLaren-Mercedes Zweiter. Den starken deutschen Auftritt rundeten Nico Rosberg als Fünfter im Williams-Toyota und Nick Heidfeld als Sechster im BMW-Sauber ab. Während Timo Glock nach seinem Qualifikations-Unfall passen musste und im Laufe des Rennens auf den Heimweg machte, kam Adrian Sutil im Force India auf Platz 13.

Video Lotus kehrt in die Formel 1 zurück
Videos

Glück im Unglück für Barrichello

Über Nacht war die Startaufstellung nach dem Unfall-Chaos und dem Strafen-Wirrwarr in der Qualifikation kräftig durcheinandergewirbelt worden. Fünfmal fünf Plätze zurück wegen zu schnellen Fahrens in einer Gelbphase. Davon betroffen waren auch die Brawn: Barrichello rutschte aber letztlich nur einen Rang zurück. Button büßte lediglich drei ein. Grund sind die Regeln des Internationalen Automobilverbandes, wonach der erste Delinquent als erster bestraft wird, der zweite danach - und so weiter.

Glock verfolgt Rennen von der Box aus

Rosberg rückte von Platz 11 auf sieben in der Startaufstellung vor. Sutil rutschte vom vierten auf den achten Platz. Glock musste hingegen nach seinem Quali-Crash passen: Mit blauem Verband am Unterschenkel wegen einer Schnittwunde verfolgte er den Start aus der Toyota-Box, ehe es noch lange vor Rennende zum Flieger nach Deutschland ging.

Blitzstart von Vettel

Zuvor sah er Vettels Traumstart. Auch wenn sein Red Bull etwas langsamer in die Gänge kam, ließ sich der Heppenheimer weder vom Qualifikations-Zweiten Trulli noch von Weltmeister Lewis Hamilton überholen. Vor allem den Engländer galt es in seinem mit dem Zusatzschub durch KERS ausgestatteten McLaren-Mercedes auf Distanz zu halten. Während sich Button erstmal einen Rang abluchsen ließ und nach der ersten Runde als Elfter einreihte, zog Vettel wie ein Blitz davon. Nach neun Umläufen betrug der Vorsprung auf Hamilton fast vier Sekunden, die Zeitmessung hielt eine schnellste Runde nach der anderen für den Pole-Mann fest, die Statistik den 1000. Führungskilometer.

Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer

Button wartet seit Juni auf einen Sieg

Button steckte dagegen im Mittelfeld fest. Sein bis dato letzter Sieg datiert vom 7. Juni in der Türkei. Der Brite profitierte in der 14. Runde von einem Duell Sutils mit dem zweiten Silberpfeil-Piloten Heikki Kovalainen. Als lachender Dritter nutzte er das Renngeplänkel und schob sich bis auf Platz acht vor.

Langer Boxen-Stopp bei Vettel

Zwei Runden später kam Hamilton als Erster zum regulären Tankstopp, einen Durchgang später wurde Trullis Toyota mit Sprit gefüllt, danach der Bolide Buttons. Und plötzlich führten in Vettel und Heidfeld zwei Deutsche das Rennen an. Zwischen den beiden lagen allerdings fast 14 Sekunden. In Runde 19 kommt auch Vettel an die Tankstelle. Mit 12,4 Sekunden dauerte der Stopp allerdings ungewöhnlich lange. Aber er war kurz genug, um nun vor Rosberg auf die Strecke zurückzukommen und das Feld bei herrlichem Sonntagswetter mit blauem Himmel und sommerlichen 26. Grad wieder anzuführen.

Alguersuari sorgt für Safety-Car-Phase

Button kämpfte nun um Schadensbegrenzung. Er tacuhte neun Runden vor Schluss im Rückspiegel von Teamkollege Barrichello auf, ehe der spanische Toro-Rosso-Pilot Jaime Alguersuari von der Strecke abkam und für eine Safety-Car-Phase sorgte. Vettels deutlicher Vorsprung auf Trulli war dahin, das Feld rückte eng zusammen. Vier Runden vor Schluss wurde das Rennen wieder freigegeben, und Vettel fuhr in 1:28:20,443 Stunden nach 307,471 Kilometern als Sieger über die Linie.

Qualifying Vettel holt die Pole
3. freies Training Trulli mit Bestzeit
2. freies Training Regenchaos in Suzuka
1. freies Training Kovalainen mit Bestzeit

Ergebnisse Die Startaufstellung für das Rennen in Suzuka
Ergebnisse Das Qualifying in Suzuka
Ergebnisse Das 3. freie Training in Suzuka
Ergebnisse Das 2. freie Training in Suzuka
Ergebnisse Das 1. freie Training in Suzuka

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal