Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfB Stuttgart: Horst Heldt stärkt Trainer Markus Babbel den Rücken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfB Stuttgart  

Heldt stärkt Babbel den Rücken

06.10.2009, 18:47 Uhr | sid

VfB-Manager Horst Heldt durchlebt mit seinem Klub schwere Zeiten. (Foto: imago)VfB-Manager Horst Heldt durchlebt mit seinem Klub schwere Zeiten. (Foto: imago) Obwohl Trainer Markus Babbel beim VfB Stuttgart aufgrund der jüngsten sportlichen Leistungen in der Kritik steht, nimmt Manager Horst Heldt ihn in Schutz. "Das Projekt Babbel ist nicht gescheitert", sagte Horst Heldt den "Stuttgarter Nachrichten". Der ehemalige Bundesliga-Profi stärkte seinem Chefcoach demonstrativ den Rücken. "Wenn es gut läuft, werden Entscheidungen natürlich kaum angezweifelt, wenn es schlecht läuft, stellt die Öffentlichkeit gern alles infrage. Jeder Schritt ist gut überlegt und wird zuvor besprochen", sagte Heldt.

Gleichzeitig wies er mit Blick auf Babbels laufende Ausbildung zum Fußballlehrer in Köln darauf hin, dass der Coach zuletzt regelmäßig beim VfB auf dem Trainingsplatz gestanden habe.

Bundesliga Werder siegt in Stuttgart
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Heldt kritisiert Einstellung

Heldt will zwar mit dem Deutschen Fußball-Bund darüber verhandeln, Babbel bis zur Winterpause möglichst selten abstellen zu müssen, an der Ausbildung in Köln führe aber kein Weg vorbei. "Ich habe auch überhaupt keine Lust, den Spielern Alibis für schlechte Leistungen zu liefern", sagte Heldt. Stattdessen übte er deutliche Kritik an den VfB-Profis. "Es ist doch verdammt noch mal die Pflicht der Spieler, dass sie ihren Job gut machen. Und dabei darf es keine Rolle spielen, welches Mitglied des Trainerstabes das Training leitet."

VfB Stuttgart Babbel kritisiert Lehmann
Video Lehmann nach Wiesn-Besuch suspendiert
"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!

Gelingt gegen Schalke die Wende?

Es habe sich nach den Erfolgen der vergangenen Saison eine "gewisse Bequemlichkeit eingeschlichen", einzelne Spieler seien zu egoistisch geworden. Mit Blick auf die 0:2-Niederlage gegen Werder Bremen versprach der VfB-Manager, alles dafür zu tun, dass im nächsten Heimspiel gegen Schalke 04 "eine Mannschaft auf dem Platz steht, die geschlossen und für jeden sichtbar um den Sieg kämpft".

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 8. Spieltags
Sprüche des Spieltags "Nicht aus der Feinkostabteilung"

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal