Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Felipe Massa bald wieder im Cockpit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1 - Ferrari  

Felipe Massa bald wieder im Formel-1-Wagen

08.10.2009, 07:24 Uhr | dpa

Felipe Massa sitzt bald wieder in einem Formel-1-Wagen. (Foto: imago)Felipe Massa sitzt bald wieder in einem Formel-1-Wagen. (Foto: imago) Ferrari-Pilot Felipe Massa wird am kommenden Montag erstmals nach seinem schweren Unfall wieder in einem Formel-1-Rennauto Gas geben. "Früh in der kommenden Woche, möglicherweise schon am Montag, wird Felipe schließlich wieder in einem echten Formel-1- Einsitzer auf die Strecke zurückkehren", kündigte Ferrari an.

Eigentlich wollte Massa, der sich nach seinem schweren Unfall in Ungarn im Aufbautraining für sein Comeback befindet, schon bei seinem Heim-Grand-Prix in Sao Paulo für Ferrari an den Start gehen. Allerdings hatte er selbst eingeräumt, dass dies möglicherweise zu früh ist. Der Vize-Weltmeister hofft aber auf einen Einsatz zum Saisonfinale in Abu Dhabi.

Video Brasiliens Formel-1-Legenden: Fittipaldi, Senna & Co.

Ferrari Felipe Massa testet im Simulator
Sebastian Vettel Schumacher eine Legende


Massa steigt in Schumachers Ferrari

Massa wird seine ersten Runden nach dem Crash in der Qualifikation zum Großen Preis von Ungarn, als ihm eine Metallfeder an den Helm gekracht und er anschließend mit hoher Geschwindigkeit in die Reifenstapel gerast war, in einem alten Ferrari drehen. So wie Michael Schumacher bei seinem letztlich gescheiterten Comeback-Versuch, wird auch der 28-jährige Südamerikaner in einen Ferrari F2007 steigen. Ausgerüstet wird der Bolide mit Reifen aus der Nachwuchsrennserie GP2. Tests mit aktuellen Autos sind seit dieser Saison aus Kostengründen verboten.

Ferrari Alonso angelt sich Räikkönens Cockpit
Renault Robert Kubica beerbt Alonso
Formel 1 So wird Vettel noch Weltmeister

Neue Rolle für den Vize-Weltmeister

Auf dem Weg zurück ins Cockpit absolvierte Massa viele Runden im Simulator. Bei seiner zweiten Session erweiterte er das Programm um seinen Heimat-Kurs in Interlagos, wo als nächstes der vorletzte Saisonlauf stattfindet. Dort soll er auf der Zielgeraden eine neue Rolle spielen: Massa wird nach der 71. Runde die schwarz-weiß-karierte Zielflagge schwenken.

Massa folgt Pelé und Gisele Bündchen

Die Ehre des Flaggenschwenkes wurde in Interlagos bereits Brasiliens Fußballlegende Pelé zu teil, der 2002 allerdings glatt den Sieger Michael Schumacher bei der Fahrt über die Ziellinie übersah. 2004 schwenkte dann das brasilianische Topmodel Gisele Bündchen die Flagge.

Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal