Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: FIA-Boss Mosley favorisiert Todt als seinen Nachfolger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1  

Mosley: Todt soll mein Nachfolger sein

11.10.2009, 17:25 Uhr | dpa

Max Mosley (li.) unterstützt Jean Todt (re.). (Foto: imago)Max Mosley (li.) unterstützt Jean Todt (re.). (Foto: imago) FIA-Präsident Max Mosley hat in der Frage, wer sein Nachfolger an der Spitze des Internationalen Automobilverbandes werden soll, klar Stellung bezogen. Der Brite unterstützt den ehemaligen Ferrari-Teamchef Jean Todt . Mosley bezweifelt, dass der zweite Kandidat Ari Vatanen die Fähigkeiten habe, den großen Verband zu führen. "Wie kompetent kann er das Amt wirklich ausfüllen? Er hat keine Erfahrung, eine so große Organisation wie die FIA zu führen", sagte Mosley in einem Interview mit der "Welt am Sonntag".

Vatanen, der früher Rallye-Weltmeister war und im Parlament der Europäischen Union sitzt, müsse zunächst etwas über die Abläufe in der FIA lernen. "Wenn er dort bewiesen hätte, dass er das Metier beherrscht, könnte er in vier oder acht Jahren Präsident werden", meinte Mosley.

Video Brasiliens Formel-1-Legenden: Fittipaldi, Senna & Co.

Ferrari Massa fährt bald wieder
Sebastian Vettel Schumacher eine Legende

Mosley hält große Stücke auf Todt

Hingegen traut der FIA-Präsident Todt zu, den Dachverband zu führen: "Jean Todt ist kein Mann, der sich an Fäden führen lässt. Schon als er bei Ferrari war, fuhr er seinen eigenen Kurs, ungeachtet von dem, was sein Chef Luca di Montezemolo wollte." Der 69-Jährige bezeichnete es als "Unsinn", dass er nach seinem Ausscheiden im Hintergrund weiterhin die Fäden ziehen wolle. Die Wahl findet am 23. Oktober in Paris statt.

Video Eine Runde in Interlagos
Video Sexy Brasilien: Samba, Copacabana und Lebenslust
Video Das Fahrwerk: Auf die richtige Abstimmung kommt's an

Keine Zweifel an Todts Neutralität

Mosley sieht keine Gefahr, dass es dem Franzosen Todt im Fall seiner Wahl als ehemaligem Ferrari-Vertreter an Neutralität fehlen könnte. "Gerade wegen seiner historischen Kontakte zu Ferrari wird er aufpassen, dass er nicht auch nur im Ansatz parteiisch reagiert", sagte er. Zugleich versicherte Mosley, er habe "überhaupt nichts" gegen den Finnen Vatanen.

"Herkulesaufgabe" für die FIA

Nachdrücklich verteidigte Mosley die mit der Teamvereinigung FOTA getroffene drastische Kostenreduzierung in der Formel 1. Sollte dies nicht umgesetzt werden, müsse die FIA massiv eingreifen. "Spätestens ab 2011 würde mein Nachfolger das Kostenlimit verordnen", prognostizierte er. Ende 2011 werde die Budgetgrenze bei 60 bis 70 Millionen Euro ohne Fahrergehälter und Marketingkosten liegen. Mosley ist sich zudem sicher, dass die Formel 1 "ein Konfliktthema" bleibt. "In dieser Atmosphäre - geprägt von Egozentrikern und enormen Geldbeträgen - muss die FIA als neutrale Kraft das Gleichgewicht herstellen", urteilte der abdankende Chef. "Das ist eine undankbare Herkulesaufgabe."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal