Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Schalke-Sieg beim VfB Stuttgart setzt Spitzenduo unter Druck

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfB Stuttgart - FC Schalke 04  

Magath und Kuranyi verstärken Krise ihres Ex-Klubs

17.10.2009, 19:20 Uhr | dpa

Stuttgarts Jens Lehmann klärt vor dem heranstürmenden Jefferson Farfan. (Foto: ap)Stuttgarts Jens Lehmann klärt vor dem heranstürmenden Jefferson Farfan. (Foto: ap) Der kriselnde VfB Stuttgart setzt seine Talfahrt fort. Gegen den FC Schalke 04 kassierten die Schwaben mit 1:2 (0:1) die zweite Heim-Niederlage in der Bundesliga nacheinander. Ivan Rakitic (24. Minute) und der Ex-Stuttgarter Kevin Kuranyi (76.) erzielten für die Königsblauen vor 42.000 Zuschauern in der ausverkauften Mercedes-Benz-Arena die Tore.

Nationalstürmer Cacau (73.) hatte mit seinem ersten Erstliga-Treffer seit 724 Minuten nur kurzzeitig für Hoffnung auf wenigstens einen Teilerfolg der Schwaben gesorgt. Schalke zählt nach dem vierten Auswärtssieg weiter zu den Titelkandidaten.

Video Stuttgart will zurück in die Erfolgsspur
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 9. Spieltags

Der VfB wieder ohne seinen Kapitän

VfB-Teamchef Markus Babbel baute seine Startformation gegenüber der jüngsten 0:2-Heimpleite gegen Werder Bremen gleich auf sechs Positionen um. Zudem bot er bei seinem Systemwechsel im Mittelfeld den etatmäßigen Rechtsverteidiger Christian Träsch überraschend als einzigen "Sechser" auf. Der seit Wochen schwächelnde Kapitän Thomas Hitzlsperger musste schon zum dritten Mal in dieser Saison zuschauen.

"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!

Celozzis schwerer Patzer leitet die Niederlage ein

Die zuletzt stark verunsicherten Schwaben begannen engagiert und couragiert, auch wenn spielerisch trotz der Rückkehr des lange verletzt fehlenden Regisseurs Aliaksandr Hleb einiges im Argen blieb. Schalke wartete zunächst ab und überließ den Stuttgartern die Initiative. Die Geduld der Knappen zahlte sich aus. Nachdem Stefano Celozzi im Strafraum den Ball abprallen ließ, nutzte Rakitic die erste Chance zur Gästeführung.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Schalke agiert sehr kontrolliert

Die Stuttgarter waren danach zwar geschockt, ergaben sich aber im Gegensatz zur Bremen-Partie nicht widerstandslos ihrem Schicksal. Bei konsequenter Chancenverwertung wäre der Ausgleich vor der Pause möglich gewesen. Allein Cacau hatte drei gute Möglichkeiten (25., 31. und 45.). Auf der Gegenseite köpfte der agile Jefferson Farfan den Ball über die Latte (39.). Ansonsten beschränkten sich die Gäste darauf, das Geschehen auf dem rutschigen Geläuf, das alle Akteure vor Probleme stellte, zu kontrollieren.

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Cacaus Ausgleich kontert Kuranyi postwendend

Die Platzherren drückten auch nach dem Seitenwechsel aufs Tempo, während die Schalker abwartend agierten und auf Konter lauerten. Erneut Cacau (56.), Zdravko Kuzmanovic (57.) und Pavel Pogrebnjak (60.) scheiterten jedoch entweder am guten Schlussmann Manuel Neuer oder verfehlten das Ziel. Nach Cacaus Treffer keimte Hoffnung auf, aber Kuranyi machte nur drei Minuten später aus Stuttgarter Sicht alles wieder zunichte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal