Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Max Mosley weist die Vorwürfe von Ari Vatanen zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1  

Briefwechsel zwischen Vatanen und Mosley veröffentlicht

16.10.2009, 14:55 Uhr | dpa

FIA-Präsident Max Mosley (l.) und sein möglicher Nachfolger Ari Vatanen (r.) (Foto: imago)FIA-Präsident Max Mosley (l.) und sein möglicher Nachfolger Ari Vatanen (r.) (Foto: imago) Eine Woche vor der Wahl des neuen FIA-Präsidenten hat Noch-Amtsinhaber Max Mosley Vorwürfe von Kandidat Ari Vatanen entschieden von sich gewiesen. Zudem kritisierte der Brite das Verhalten des Finnen scharf. "Ich bin überrascht, dass sie versuchen, mich dafür zu kritisieren, den anderen Kandidaten zu unterstützen", schrieb Mosley, der den ebenfalls antretenden Jean Todt als Nachfolger favorisiert, in einem Brief an den Finnen.

Vatanen habe ihn bei einem Essen am 3. Juli selbst wiederholt um Unterstützung gebeten. Er kenne auch kein französisches Gesetz, das einen aus dem Amt scheidenden Verantwortlichen davon abhalte, seine persönliche Sichtweise kundzutun, wer der qualifiziertere Nachfolger sei, sagte Jurist Mosley.

Mosley Rückzug nach FIA-Wahl
Formel 1 Hülkenberg zweiter Fahrer bei Williams
Ferrari Massa fährt bald wieder

Mosley Parteilichkeit vorgeworfen

Nachdem der ehemalige Rallye-Pilot Vatanen dem Internationalen Automobilverband FIA mit Mosley an der Spitze vorgeworfen hatte, sich wider französischen Rechts für Todt stark zu machen, veröffentlichte die FIA einen Brief des Finnen an Mosley sowie dessen Antwortschreiben. Der Brite, der seit 1991 die FIA anführt, stellte darin auch klar, dass kein Geld des Dachverbands für irgendeinen Kandidaten ausgegeben worden sei oder werde. Die Wahl findet am 23. Oktober in Paris statt.

Video Mit Rosberg im Blindflug eine Runde über die Strecke in Brasilien
Video Brasiliens Formel-1-Legenden: Fittipaldi, Senna & Co.
Video Eine Runde in Interlagos

Die Vorwürfe seien "wild und unverantwortlich"

Derartige Vorwürfe, die Vatanen vor längerer Zeit erhoben hatte und in seinem Schreiben an Mosley erneuerte, bezeichnete der Amtsinhaber als "wild und unverantwortlich". Zudem forderte er den Bewerber auf, die Beweise, die er nach eigener Aussage für seine Behauptungen habe, dringend zu übergeben, so dass sofortige Ermittlungen eingeleitet werden könnten.


Schumi unterstützt Todt

Seit Wochen tobt der Wahlkampf. Auch Rekordweltmeister Michael Schumacher hat sich mit einem Brief an die Mitgliedsverbände der FIA, in dem er seinen Freund Todt unterstützt, in die Auseinandersetzung eingeschaltet. Mit dem ehemaligen Ferrari-Teamchef fuhr der Kerpener fünf seiner sieben WM-Titel ein.
Sebastian Vettel Schumacher eine Legende
Grafik Die Rennstrecke von Sao Paulo in der Übersicht

Keine Entspannung nach Treffen

Ein Treffen zwischen Mosley und Vatanen war Medienberichten zufolge schon nach wenigen Minuten wieder beendet gewesen. "Es tut mir leid, dass Sie mir nicht zuhören wollten bezüglich des Wahlprozederes", schrieb Mosley in seinem Brief, den die FIA als Anhang einer Mail mit der Überschrift "FIA ruft zu einer ehrlichen und offenen Wahlkampagne auf" versah.

Video Sexy Brasilien: Samba, Copacabana und Lebenslust
Video Das Fahrwerk: Auf die richtige Abstimmung kommt's an

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal