Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Bielefeld siegt auch gegen Aachen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga - 9. Spieltag  

Bielefeld feiert sechsten Sieg in Folge

16.10.2009, 20:47 Uhr | dpa

Bielefelds Zlatko Janjic kämpft mit Aachens Florian Müller um den Ball. (Foto: dpa)Bielefelds Zlatko Janjic kämpft mit Aachens Florian Müller um den Ball. (Foto: dpa) Arminia Bielefeld hat seine Siegesserie in der 2. Bundesliga fortgesetzt. Der Bundesliga-Absteiger gewann zum Auftakt des 9. Spieltags sein Heimspiel gegen Alemannia Aachen knapp mit 1:0 und behauptete mit dem Vereinsrekord von sechs Siegen hintereinander seine Spitzenstellung.

"Mir sind nur die drei Punkte wichtig", sagte Bielefelds Trainer Thomas Gerstner angesprochen auf den Rekord. Der FC St. Pauli siegte im Verfolgerduell bei Rot-Weiß Oberhausen nach einem 0:1-Pausenrückstand noch mit 3:1 und hielt mit 19 Punkten Anschluss an die Bielefelder (21). Im abschließenden Spiel am Freitagabend empfängt Energie Cottbus den 1. FC Kaiserslautern.

Live-Ticker zum Nachlesen Freitagsspiele der 2. Bundesliga
Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Weitere Meldungen aus der 2. Bundesliga

Bielefelds Defensive ist der Schlüssel zum Erfolg

Auch ohne den erkrankten Torjäger Giovanni Federico blieben die Bielefelder vor 15.200 Zuschauern auf Erfolgskurs. Zlatko Janjic sprang für den siebenmaligen Saison-Torschützen in die Bresche. Ein missratener Abschlag von Alemannen-Keeper Thorsten Stuckmann landete bei Daniel Halfar, der schickte Janjic steil - und der Bosnier erzielte in der 33. Spielminute das Tor des Tages. Ein Bollwerk war einmal mehr die Arminen-Abwehr, die seit 491 Minuten ohne Gegentor ist. Allerdings hätte Manuel Junglas eine Aachener Großchance nützen müssen (58.). "Wir haben heute ein paar Dinge in der Defensive zugelassen, wo ich dicke Backen machen musste", sagte Bielefeld-Coach Gerstner und haderte: "Wir hätten das 2:0 machen müssen."

FSV Frankfurt Fastenverbot für drei Spieler
Video Newsflash: Löw nominiert Thomas Müller, Hajnal verletzt
Energie Cottbus Vragel da Silva beendet Karriere

St. Pauli dreht die Partie

Im Oberhausener Niederrheinstadion wurde vor 10.124 Zuschauern manche Aktion vom Winde verweht. Fein herausgespielt war die Führung der Gastgeber: Moritz Stoppelkamp überwand nach einem Hackenpass von Mike Terranova den aus seinem Tor herausstürzenden Pauli-Keeper Mathias Hain mit einem gefühlvollen Lupfer (40.). Terranova rutschte in der 54. Minute im Strafraum freistehend am Ball vorbei und verpasste damit eine Vorentscheidung. Das sollte sich rächen: Ein Blackout der RWO-Abwehr führte zum Ausgleich durch das 6. Saisontor von Marius Ebbers (60.). Das Glück für St. Pauli perfekt machten Florian Bruns mit einem satten Linksschuss (73.) und in der Nachspielzeit Max Kruse mit Tor Nummer drei für die Hanseaten.

FSV Frankfurt Boysen neuer Trainer
FSV Frankfurt Hessen holen Sanibal Orahovac
Arminia Bielefeld Federico fällt mit Gürtelrose aus

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal