Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: FC Schalke setzt das Topduo unter Druck

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - 9. Spieltag  

Leverkusen verteidigt Rang eins

17.10.2009, 17:29 Uhr | t-online.de

Hamburgs Zé Roberto (r.) im Duell mit Leverkusens Vidal. (Foto: ddp) Der Hamburger SV hat den Sprung an die Tabellenspitze der Bundesliga verpasst. Im Topspiel des 9. Spieltags kam der Tabellenzweite gegen den punktgleichen Spitzenreiter Bayer Leverkusen nicht über ein 0:0 hinaus. Die Riesenchance zum Siegtreffer vergab HSV-Stürmer Torun elf Minuten vor Ende der Partie. Auf der Gegenseite parierte Torwart Rost den Kopfball von Hyppiä bravourös.

Ganz dicht dran am Spitzenduo ist nun der FC Schalke, dessen Höhenflug unvermindert anhält. Der große Gewinner des Spieltags bezwang den VfB Stuttgart mit 2:1 und holte damit schon den dritten Sieg in Folge. Die kriselnden Stuttgarter dagegen hängen nach der fünften Saisonpleite weiter im letzten Tabellendrittel fest.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 9. Spieltags

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga


Der FC Bayern trifft wieder

Derweil hat der FC Bayern zurück in die Spur gefunden. Zwar mühten sich die Münchner zu einem knappen 2:1 bei Aufsteiger Freiburg. Doch immerhin beendete Stürmer Thomas Müller die insgesamt drei Pflichtspiele dauernde Torflaute der Bayern. Freiburgs Du-Ri Cha machte per Eigentor alles klar für den hohen Favoriten. Reisingers Anschlusstreffer kam zu spät.

Bremen kocht Hoffenheim ab

Eine klasse Partie sahen die Fans im Bremer Weserstadion. Erst hielt Werder-Keeper Tim Wiese einen zweifelhaften Strafstoß von Hoffenheims Eduardo, dann schlugen die Bremer zu: Claudio Pizarro mit seinem sechsten Tor im siebten Spiel und Per Mertesacker per Abstauber. Durch das 2:0 verteidigen die Norddeutschen Rang vier, Hoffenheim rutscht nach der zweiten Niederlage in Folge auf Rang sechs ab. Dagegen hat Eintracht Frankfurt nach drei Spielen ohne Sieg wieder die Kurve gekriegt. Die Hessen gewannen gegen Hannover 96 mit 2:1 und festigten durch den ersten Heimsieg ihren Platz in der oberen Tabellenhälfte.

VIP-Tickets zu gewinnen Werde T-Home Fanreporter
"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Nürnberg und Köln auf dem Vormarsch

Im Tabellenkeller wird die Lage für Hertha BSC immer dramatischer. Die Berliner verloren beim 1. FC Nürnberg mit 0:3 und dümpeln nach der achten Niederlage in Folge weiter auf dem letzten Platz. Dagegen schöpft der Club durch den zweiten Saisonsieg wieder Hoffnung. Mit acht Zählern klettert Nürnberg vorerst auf den 15. Tabellenplatz. Der punktgleiche 1. FC Köln steigt aufgrund der besseren Tordifferenz sogar auf Rang 14 - die Rheinländer holten durch ein 1:0 über Mainz ebenfalls den zweiten Sieg dieser Spielzeit.

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!
Video Newsflash: Löw macht Müller Hoffnung

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal