Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Mirko Slomka im Interview: "Schalke könnte sich oben halten"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga  

Mirko Slomka: "Schalke könnte sich oben halten"

19.10.2009, 09:27 Uhr | t-online.de

Mirko Slomka traut Schalke einiges zu. (Foto: imago)Mirko Slomka traut Schalke einiges zu. (Foto: imago) Kevin Kuranyis entschlossener Siegtreffer in Stuttgart freute Mirko Slomka besonders – für den „Pfundskerl“ Kuranyi und für seinen Ex-Klub FC Schalke 04. An dem hängt das Herz des derzeit beschäftigungslosen Trainers, der mit den Königsblauen vor anderthalb Jahren bis ins Viertelfinale der Champions League marschierte. "Es wäre aber vermessen zu sagen, dass Schalke das Zeug hat, Deutscher Meister zu werden", erklärte der LIGA total!-Experte im Interview mit t-online.de.

 

Seit 1958 warten die treuen Schalker Fans und der ganze Kult-Verein auf die Schale. Auch Slomka wurde die Zeit nicht gegeben, diesen Traum zu verwirklichen. Am 13. April 2008, nach einem 1:5 in Bremen, musste er seinen Trainerstuhl räumen. Seitdem beobachtet der 42-Jährige die Liga und ihr Leben interessiert und aufmerksam aus der Distanz.

Video Trotz finanzieller Probleme läuft es auf Schalke sportlich rund

Schalke 04 Kuranyi schießt Stuttgart in die Krise
Bundesliga Leverkusen verteidigt die Spitze

Lob für Kuranyi

Diese Distanz schwindet jedoch in Momenten wie jenem in Stuttgart, als Kuranyi die Gelsenkirchener mit seinem 2:1 nicht nur zum Sieg im Schwabenländle, sondern bis auf zwei Punkte an das Spitzenduo heran schoss: "Kevin ist eigentlich ein sehr mannschaftsdienlicher Spieler, überhaupt nicht egoistisch, schaut lieber noch mal nach dem Nebenmann. In diesem Moment aber hat er den direkten Weg gewählt. Für ihn ein toller Augenblick.“ Immerhin habe Kuranyi seit seinem Wechsel vom VfB zu S04 vor vier Jahren noch nie an seiner alten Wirkungsstätte getroffen.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 9. Spieltags

"Die Mannschaft ist stark"

Und auch in der derzeitigen Situation der Stuttgarter sei ein Sieg dort alles andere als selbstverständlich. Slomka weiß, dass noch sehr viel seiner Arbeit in jedem Schalker Erfolg steckt, weil ihn noch ganz viele Spieler ausmachen, die er verpflichtete und/oder hervorbrachte: "Die Mannschaft ist stark und effektiv, auch das Umfeld ist intakt“, verweist der frühere Knappe vor allem auf die unvergleichliche Fangemeinde. "Wenn es so weiterläuft, könnten sie sich oben halten.“

Bundesliga Heimsiege für Dortmund und Wolfsburg

"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!

Magath dämpft geschickt die Euphorie

Und selbst, wenn sein Nach-Nach-Nachfolger Felix Magath sich mit seiner Erfolgsprognose schon im ersten Jahr selber überholen sollte, fände er doch immer wieder die richtigen Worte, um eine mögliche verfrühte Euphorie einzudämmen. Davon ist Slomka bei dem erfahrenen Meistermacher des FC Bayern und des VfL Wolfsburg überzeugt.

Schalke braucht die Champions League

Beinahe wäre es Slomka gewesen, der Magaths Erbe in Wolfsburg angetreten hätte. Dann stünden beide jetzt in direkter Konfrontation um die Champions-League-Plätze, deren Erreichen für die Schalker Zukunft so wichtig wäre. Vornehmlich auch aus finanzieller Sicht: "Um die Mannschaft zusammenzuhalten“, erinnerte Slomka an das Fernziel, das Magath erreichen will und soll.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Slomka will zurück auf die Trainerbank

Sein persönliches ist eine baldige Anstellung – ob in der Bundesliga, bei einem ambitionierten Zweitligisten, gerne aber auch im Ausland. „Aktuell gibt es keine Anfrage aus der Bundesliga, und angesichts von 18  Teams ist die Auswahl grundsätzlich begrenzt.“

Video Wiese jagt den Reck-Rekord

"Ich bin hoch motiviert"

Der HSV und der 1. FC Köln entschieden sich im Sommer anders, was Slomka zu akzeptieren und zu respektieren hatte. Er beobachte den Markt aber weiter, hält sich informiert und seine Kontakte aufrecht. "Es wäre ein großer Fehler, sich zeitlich festzulegen. Ich bin hoch motiviert und gut vorbereitet, bleibe aber geduldig.“

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal