Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hertha BSC kündigt Ex-Trainer Lucien Favre fristlos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hertha BSC  

Hertha BSC kündigt Favre fristlos

19.10.2009, 20:54 Uhr | sid, dpa

Lucien Favre hatte die Vereinsführung kritisiert. (Foto: dpa)Lucien Favre hatte die Vereinsführung kritisiert. (Foto: dpa) Bundesligist Hertha BSC hat seinen ehemaligen Trainer Lucien Favre fristlos entlassen. "Wir haben die fristlose Kündigung ausgesprochen", teilte Pressesprecher Gerd Graus mit und bestätigte damit einen Bericht der Online-Ausgabe der "Berliner Morgenpost".

Der Tabellenletzte hatte den Schweizer am 28. September freigestellt und wenige Tage später Friedhelm Funkel als Nachfolger verpflichtet.

Dauerkrise Hertha auf Tasmanias Spuren
Hertha BSC Nürnberg siegt im Kellerduell

Klare Worte nach dem Rauswurf

Bei einer Pressekonferenz einer Woche nach seiner Freistellung hatte Favre, der einen Vertrag bis zum 30. Juni 2011 besaß, indirekt Kritik an der Vereinsspitze geübt. So hatte der Coach, der dem Vernehmen nach mit etwa 1,3 Millionen Euro abgefunden werden sollte, unter anderem Präsident Werner Gegenbauer kritisiert. Zudem hatte Favre erklärt, er sei in Berlin auch deshalb gescheitert, weil er bei Transfers "zu viele Kompromisse" eingegangen sei.

Trostlose Situation Für Hertha geht es um die Existenz

Werder Bremen Superserie ausgebaut
Samstagsspiele Bayer Leverkusen verteidigt Platz 1

Lob für Ex-Manager Hoeneß

Außerdem hatte Favre überraschend den ehemaligen Manager Dieter Hoeneß gelobt und die neue Vereinsführung kritisiert. "Der Verein hat die Trennung von Dieter Hoeneß nicht verkraftet. Dieser Umstand hat meine Arbeit erschwert", sagte der Trainer damals. Überraschende Worte, da Favre und Hoeneß als große Gegenspieler galten.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 9. Spieltags

"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!

Treffen vor Gericht?

Der Hauptstadtklub sieht darin offensichtlich die Interessen des Vereins verletzt und somit einen Kündigungsgrund, da Favre zu dem Zeitpunkt noch Hertha-Angestellter war. Wenn Favre die fristlose Kündigung nicht akzeptieren sollte, könnte es zu einer Gerichtsverhandlung kommen. Aber auch eine außergerichtliche Einigung ist noch möglich.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal