Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FSV Frankfurt: Bernd Reisig erhält Morddrohung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FSV Frankfurt  

FSV-Manager Reisig erhält Morddrohung

21.10.2009, 08:57 Uhr | t-online.de

Wieder Aufregung beim FSV Frankfurt. Der Manager des Klubs, Bernd Reisig, hat hat eine Morddrohung erhalten. "Sie sind der größte Verbrecher, den es in Hessen gibt, wenn sie in Offenbach über die Straße laufen und ich sie sehe, werde ich aufs Gas drücken", war der Inhalt einer E-Mail, die unter dem Pseudonym "Broken Nose" (gebrochene Nase) an Reisig verschickt wurde. Das berichtet die "SportBild".

Reisig hatte den Zorn der Offenbacher auf sich gezogen, als er den Trainer Hans-Jürgen Boysen von heute auf morgen von den Kickers auf die andere Seite des Mains zum FSV lotste.

FSV Frankfurt Abmahnung wegen Fastens
Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga

Abmahnung wegen Fastens

Zudem verscherzte Reisig es sich auch mit vielen Muslimen. Der Manager mahnte die Spieler Soumaila Coulibaly, Pa Saikou Kujabi und Oualid Mokhtari ab, weil sie während des Ramadans aus religiösen Gründen gefastet hatten. Eine Klausel im Vertrag der Spieler schreibt ihnen vor, dass sie den Verein über das Fasten informieren müssen. "Ein Spieler hat uns informiert, die drei anderen haben kein Wort gesagt", sagte Reisig. Nun feiern ihn die Neonazis, während ihm die türkische Tageszeitung "Hürriyet" vorwirft, die Gesetze des Islam nicht einzuhalten.

Montagsspiel Fürth siegt in Berlin

Blutuntersuchung deutete auf Fasten hin

Der FSV wurde durch seine medizinische Abteilung auf das Fasten der Spieler aufmerksam. "Bei einem Spieler kam durch eine ärztliche Untersuchung heraus, dass er katastrophale Blutwerte hatte. Und die Medikamente, die er bekommen hatte, um seine Genesung voranzutreiben, definitiv nicht eingenommen hat. Erst als der Arzt ihn dazu befragt hat, kam heraus, dass er fastet", erklärt Reisig. Nach Informationen der "SportBild" handelte es sich um Soumaila Coulibaly. Dessen Blutwerte sollen große Mängel an Eisen und Magnesium aufgewiesen haben.

Sonntagsspiele1860 gelingt gegen den MSV der Befreiungsschlag
Samstagsspiele Kaiserslautern dreht die Partie in Cottbus
Freitagsspiele Bielefeld feiert sechsten Sieg in Folge

Angst vor Doping

Mokhtari hat die Abmahnung nicht unterschrieben und Coulibaly will dagegen klagen. Bernd Reisig behauptet das Wohl der Spieler und des Klubs im Sinn gehabt zu haben. "Vorige Saison hat ein Spieler während des Ramadans Nahrungsergänzungsmittel zu sich genommen. 95 Prozent dieser Mittel stehen auf der Doping-Liste", erklärte der 46-Jährige. "Wäre der Spieler zum Einsatz gekommen und positiv getestet worden, dann wären uns die drei Punkte abgezogen worden - und wir wären abgestiegen. Dieser Konsequenzen sind sich die Leute nicht bewusst, da wird jetzt rumgeblökt auf unterstem Niveau", sagt Reisig weiter.

Viele tun nur so, als ob sie fasten

Der Manager ist sich keiner Schuld bewusst und behauptet von Kollegen großen Zuspruch bekommen zu haben. "In der Liga ist das ein großes Problem. Da wird seit Jahren viel unter dem Tisch gemauschelt. Da gibt es muslimische Spieler, die sich nicht an den Ramadan halten, das ist so mit dem Verein vereinbart. Aber nach außen wird so getan, als ob sie sich daran halten, damit sie keine Probleme mit ihren Familien bekommen. Andere fasten nur an Spieltagen nicht", sagt er.

Zustimmung hinter vorgehaltener Hand

Reisig sieht sich auch in der Position, genau das getan zu haben, was viele denken: "Du hast vollkommen recht, aber das hättest du nicht sagen dürfen", würde ihm jeder zuflüstern. "Das hat nichts mit Political Incorrectness zu tun. Das ist in der Liga ein großes Thema", sagt er.

Aktuell Weitere Meldungen aus der 2. Bundesliga

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal