Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Schalke 04 und HSV bieten Traumfußball

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Schalke 04 - Hamburger SV  

Traumfußball zwischen Schalke und Hamburg

25.10.2009, 20:20 Uhr | dpa

Hamburgs Ze Roberto (li.) und Halil Altintop im Zweikampf. (Foto: dpa) Hamburgs Ze Roberto (li.) und Halil Altintop im Zweikampf. (Foto: dpa) Kevin Kuranyi hat mit einem Last-Minute-Treffer den Hamburger SV aus allen Träumen von der Tabellenführung gerissen. Der Angreifer des FC Schalke 04 traf im turbulentem Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga in der Schlussminute zum 3:3(0:2)-Ausgleich. Marcus Berg (26./80.) und Piotr Trochowski (45.) trafen für die nun seit elf Punktspielen ungeschlagenen Hanseaten, die in der letzten halben Stunde nach Rot für David Rozehnal in Unterzahl spielen mussten.

Kevin Kuranyi (50./90.) und Lukas Schmitz (62.) erzielten vor 61.673 Zuschauern die umjubelten Tore der Gastgeber. Mit 22 Zählern bleibt Hamburg zum Abschluss des 10. Bundesliga-Spieltages Zweiter hinter den punktgleichen Leverkusenern.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 10. Spieltags

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Starker HSV-Start

In einem tollen Fußballspiel nutzte der HSV zunächst eiskalt ungeachtet von Terminhatz und Verletzungssorgen die sich ihm bietenden wenigen Chancen. Die bis dahin beste Liga-Abwehr wurde vor der Pause zweimal eiskalt erwischt. Doch die Mannschaft von Trainer Felix Magath, der auch vor dem Spiel Berichte über ein noch größeres Schalker Finanzloch als bisher angenommen zurückwies, schlug zurück.

Boateng nicht dabei

Während die Schalker ausgeruht und in Bestbesetzung den Platz betraten, konnten die Hanseaten nach dem 1:0 in der Europa League bei Celtic Glasgow nicht aus dem Vollen schöpfen. Neben den verletzten Stürmern Mladen Petric und Paolo Guerrero musste Labbadia zunächst auch auf Abwehrspieler Jerome Boateng (Innenbandprobleme) verzichten. Der Jung-Nationalspieler nahm auf der Bank Platz. Trotz einer Rückenblessur spielte hingegen Guy Demel von Beginn an.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Berg trifft

Beide Mannschaften drückten von Beginn an aufs Tempo und erspielten sich bereits in der Anfangsviertelstunde einige Möglichkeiten. Marcus Berg platzierte einen Kopfball nach Abwehrfehler von Schalkes Marcelo Bordon knapp am Tor vorbei (4.). Auf der Gegenseite vergaben Kuranyi und Farfan. Nachdem beide Teams kurz Luft holten, machte der HSV das Spiel wieder schnell und wurde prompt belohnt. Eljero Elia setzte sich auf dem rechten Flügel durch, passte fast von der Grundlinie zurück auf den ungedeckten Berg, der wie bereits in Glasgow zur Führung traf.

Rost hält überragend

Bis zur Pause standen beide Torhüter im Brennpunkt: Der Ex-Schalker Frank Rost hielt gleich mehrfach die HSV-Halbzeit-Führung fest, auf der Gegenseite parierte Manuel Neuer zunächst glänzend gegen Trochowski (44.) und musste eine Minute später doch hinter sich greifen. Von Trochowkis Freistoß aus etwa 30 Metern ließ sich Neuer überraschen.

Pitroipa vergibt das 3:0

Zu Beginn der zweiten Halbzeit verpasste der HSV durch Jonathan Pitroipa und Marcus Berg (47./49.) die Entscheidung. Kuranyis Anschlusstreffer war das Fanal zur Aufholjagd, Youngster Schmitz traf zum umjubelten 2:2. Der HSV begnügte sich mit zehn Mann vermeintlich mit dem Unentschieden, doch dann war erneut Berg zur Stelle. Kuranyi rettete kurz vor Schluss den umjubelten Punkt.

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal