Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: FC Kaiserslautern will die Tabellenführung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

10. Spieltag - Freitagsspiele  

Der FCK will die Tabellenführung

23.10.2009, 09:48 Uhr | FUSSBALL.DE, dpa

Erik Jendrisek will mit dem FCK auch gegen Düsseldorf jubeln. (Foto: imago)Erik Jendrisek will mit dem FCK auch gegen Düsseldorf jubeln. (Foto: imago) Der noch ungeschlagene 1. FC Kaiserslautern will sich durch einen Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf (heute ab 17.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) zumindest für zwei Tage an die Spitze der zweiten Liga setzen. "Wir freuen uns auf das Spiel und wollen natürlich wieder drei Punkte holen", sagte Stürmer Dragan Paljic vor dem Match gegen den Traditionsklub.

Marco Kurz, der Trainer des Tabellen-Zweiten, warnt allerdings davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen: "Düsseldorf spielt sehr geordnet und diszipliniert. Wir müssen wieder an unsere Leistungsgrenzen stoßen, um zu gewinnen."

FSV Frankfurt Morddrohung gegen Manager
FSV Frankfurt Abmahnung wegen Fastens
Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Weitere Meldungen aus der 2. Bundesliga

Fortuna will selbstbewusst auftreten

Beim Gast aus Düsseldorf herrscht nach dem Saisonstart mit 14 Punkten und Rang sechs Zufriedenheit. Doch nun warten echte Bewährungsproben auf den Aufsteiger. "In den kommenden sechs Spielen haben wir es mit Gegnern von ganz anderem Kaliber zu tun“, sagte Trainer Norbert Meier mit Blick auf den Spielplan, der dem Aufsteiger nun Kaiserslautern, den KSC, St. Pauli, Cottbus, 1860 und Bielefeld beschert. Dennoch rechnet sich Stürmer Martin Harnik einiges für das Gastspiel auf dem Betzenberg aus: "Wir haben genug Selbstbewusstsein, um einem Aufstiegsfavoriten Paroli zu bieten."

Montagsspiel Fürth siegt in Berlin
Sonntagsspiele1860 gelingt gegen den MSV der Befreiungsschlag
Samstagsspiele Kaiserslautern dreht die Partie in Cottbus
Freitagsspiele Bielefeld feiert sechsten Sieg in Folge

Hält die Serie von Koblenz in fürth?

Die SpVgg Greuther Fürth will ihren positiven Lauf auch gegen die TuS Koblenz fortsetzen. Auch wenn in den vergangenen vier Partien gegen die TuS bei einem Torverhältnis von 4:10 nur ein Sieg gelang, stehen die Zeichen für Trainer Benno Möhlmann auf Sieg. Doch auch der Gast aus Koblenz lauert auf seine Chance. Obwohl die Elf von Trainer Uwe Rapolder erst einen Saisonsieg zu verzeichnen hat, geht der Blick nicht aufs Klassement. "Ich schaue im Moment gar nicht groß auf die Tabelle“, sagte Kapitän Shefki Kuqi, "wir sind doch erst am Anfang einer langen Saison.“

FSV Frankfurt Boysen neuer Trainer
FSV Frankfurt Hessen holen Sanibal Orahovac
Arminia Bielefeld Federico fällt mit Gürtelrose aus

Ahlen will Tabellenkeller verlassen

Im dritten Freitagsspiel empfängt RW Ahlen den FC Augsburg. Ahlen will zur Heimspiel-Premiere des neuen Trainers Christian Hock drei Punkte: " Das 1:1 in Koblenz war das erste klare Lebenszeichen von uns, wir haben uns zurückgekämpft, waren dem 2:1 sehr nahe und viele Abläufe haben wieder gestimmt“, sagte Stürmer Lars Toborg. "Christian Hock hat in kurzer Zeit wieder Ruhe in den Kader gebracht, das hat uns gut getan.“ Augsburgs Manager Andreas Rettig ist sich der Schwere der Aufgabe bewusst, ist für das Gastspiel der Bayern dennoch selbstbewusst: "Wir müssen wieder mal einen Sieg erzwingen.“ Dieser Meinung ist auch Kapitän Uwe Möhrle "egal ob Ahlen das Wasser bereits bis zum Hals steht“.

Aktuell Weitere Meldungen aus der 2. Bundesliga

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal