Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Duisburg will gegen Hansa Rostock Negativserie stoppen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga - 10. Spieltag  

Neururer erwartet viel vom Spiel in Rostock

24.10.2009, 12:24 Uhr | FUSSBALL.DE, dpa

Duisburgs Trainer Peter Neururer fordert: Weniger reden, dafür handeln. (Foto: imago)Duisburgs Trainer Peter Neururer fordert: Weniger reden, dafür handeln. (Foto: imago) Nach der Niederlage beim TSV 1860 München erwartet der MSV Duisburg heute den FC Hansa Rostock (ab 12.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Die beiden Teams trennen lediglich einen Zähler: Die Zebras rangieren mit elf Punkten auf Platz 13, Hansa liegt mit zwölf Punkten auf Rang zehn. Ein Sieg würde Duisburg um einige Plätze nach oben katapultieren.

Deswegen gibt sich Trainer Peter Neururer vor dem Spiel auch kämpferisch: "Ich erwarte viel vom Spiel gegen Rostock. Wir haben Ansprüche, denen wir derzeit leider hinterher laufen. Wir müssen handeln und nicht nur reden.“

Freitagsspiele 10.Spieltag: Jovanovic schockt Lautern
FSV Frankfurt Morddrohung gegen Manager
FSV Frankfurt Abmahnung wegen Fastens

"Müssen dieses Spiel unbedingt gewinnen"

Personell sieht es bei den Gastgebern wieder etwas besser aus. Chavdar Yankov ist einsatzbereit und wird von Beginn an auflaufen. Gleiches gilt für Björn Schlicke, der am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist. "Wir wollen und werden niemanden spielen lassen, der nicht zu 100 Prozent fit ist. Daher danke ich unserer medizinischen Abteilung für die gute Arbeit“, sagte Neururer. Und gab noch ergänzend das Ziel vor: "Für uns gibt es am Samstag nur eine Marschrichtung - und zwar nach vorne. Wir wollen und müssen dieses Spiel unbedingt gewinnen.“

Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga

Martin Retov ist dabei

Hansa-Trainer Andreas Zachhuber weiß, wie wichtig ein Sieg für den MSV ist. "Die Duisburger stehen zwar mächtig unter Druck, sind aber dennoch der Favorit. Aber wir fahren natürlich hin, um etwas mitzunehmen.“ Zachhuber kann für dieses Vorhaben wieder auf Kapitän Martin Retov zählen, der seinen grippalen Infekt auskuriert hat.

FSV Frankfurt Boysen neuer Trainer
FSV Frankfurt Hessen holen Sanibal Orahovac
Arminia Bielefeld Federico fällt mit Gürtelrose aus

Heimdebüt für FSV-Coach Boysen

Nach der Aufregung der letzten Tage, die mit einer Abmahnung für fastende Spieler begann und mit einem Drohbrief an Manager Bernd Reisig ihren traurigen Höhepunkt hatte, will Tabellenschlusslicht FSV Frankfurt sich im heutigen Heimspiel gegen den TSV 1860 München wieder auf das Sportliche konzentrieren. Dabei hofft Trainer Hans-Jürgen Boysen auf ein gelungenes Heimdebüt und endlich auf den ersten Dreier der Saison. "Wir müssen unsere Kompaktheit über 90 Minuten zeigen und deutlich mehr für die Offensive tun, um den Gegner nicht nur zu ärgern, sondern zu quälen", forderte der Übungsleiter.

Aktuell Weitere Meldungen aus der 2. Bundesliga

Verletzungssorgen bei den Frankfurtern


Allerdings plagen sich die Hessen weiter mit Verletzten herum. Zu den sechs Langzeitverletzten kamen kurzfristig noch Matthew Taylor (Erkältung), Gledson (Adduktorenverletzung) und Oualid Mokhtari (Sprunggelenksverletzung) hinzu. Auch ein Einsatz von Aziz Bouhaddouz ist fraglich. Neuzugang Sanibal Orahovac steht dagegen vor seinem Pflichtspieldebüt beim FSV Frankfurt. "Die Spielgenehmigung liegt vor. Er ist im Kader und die Chancen, dass er aufläuft, sind nicht schlecht", verriet Boysen.

Lienen warnt vor angeschlagenem FSV

Nur auf sich selbst schaut Löwen-Trainer Ewald Lienen. "Von den Punkten und den Ergebnissen her haben wir uns auswärts nicht mit Ruhm bekleckert. Der Gegner ist wichtig, doch noch wichtiger sind wir selbst." Daher will der 55-Jährige dafür sorgen, dass sein Team dominiert und vorn die Kontrolle bekommt. Auch wenn Frankfurt noch keinen Sieg auf dem Konto hat, weiß Lienen um die Gefährlichkeit solcher Mannschaften. "Sie stehen mit dem Rücken zur Wand, das setzt Kräfte frei, von denen sie selbst nicht wissen, dass sie diese haben." Mit einem Sieg gegen Frankfurt könnten die Löwen wieder Anschluss an das obere Mittelfeld finden. Die Sechz'ger stehen mit elf Zählern auf Platz elf.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal