Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

MSV Duisburg klettert wieder nach oben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga - 10. Spieltag  

Duisburg klettert wieder nach oben

24.10.2009, 16:21 Uhr | sid, t-online.de

Christian Tiffert gratuliert Frank Fahrenhorst zu dessen Treffer. (Foto: dpa)Christian Tiffert gratuliert Frank Fahrenhorst zu dessen Treffer. (Foto: dpa) Der MSV Duisburg hat in der 2. Bundesliga zurück in die Erfolgsspur gefunden. Das ins Mittelmaß abgerutschte Team von Trainer Peter Neururer besiegte Hansa Rostock 3:1 und kletterte damit auf den neunten Tabellenplatz.

Den ersehnten ersten Saisonsieg feierte unterdessen der FSV Frankfurt. 3:2 gewannen die Hessen zu Hause gegen 1860 München und sind damit zumindest vorübergehend nicht mehr Tabellenschlusslicht.

Freitagsspiele 10.Spieltag: Jovanovic schockt Lautern
FSV Frankfurt Morddrohung gegen Manager
FSV Frankfurt Abmahnung wegen Fastens

Schon vor der Pause war alles klar

In Duisburg waren die Gastgeber von Beginn an das bestimmende Team. Nach vier Niederlagen in fünf Spielen machten Ex-Nationalspieler Frank Fahrenhorst (23. Minute), Änis Ben-Hatira (29.), und Tschawdar Jankow (43.) schon vor der Pause alles klar. Den Gästen, die in der Tabelle nun hinter Duisburg rangieren, gelang durch Martin Retov in der 70. Minute nur noch der Anschlusstreffer. Der Rostocker Rene Lange sah zudem in der 90. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga

Kiraly verursacht Elfer

Im Stadion am Bornheimer Hang in Frankfurt erzielten Jürgen Gjasula in der 18., Matias Cenci per Foulelfmeter in der 64. und der eingewechselte Brasilianer Cidimar in der 79. Minute die Treffer für die Platzherren. TSV-Torwart Gabor Kiraly hatte mit einer Attacke gegen Gjasula den Strafstoß verursacht.

FSV Frankfurt Boysen neuer Trainer
FSV Frankfurt Hessen holen Sanibal Orahovac
Arminia Bielefeld Federico fällt mit Gürtelrose aus

Mlapa vergibt Großchance

Die Löwen, die auswärts in dieser Spielzeit weiter auf ihren ersten Sieg warten müssen, dominierten lediglich in der Anfangsphase. Penil Mlapa verkürzte in der 85. Minute auf 1:3, zuvor hatte er eine große Chance vergeben. Den Endstand erzielte Stefan Aigner in der Nachspielzeit.

Aktuell Weitere Meldungen aus der 2. Bundesliga

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal