Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Schalke 04: Finanzkrise schlimmer als befürchtet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Schalke 04  

Schalkes Finanzkrise deutlich schlimmer als befürchtet

24.10.2009, 21:10 Uhr | dpa, sid

Drücken Schalke über 260 Millionen Euro Schulden? (Foto: imago)Drücken Schalke über 260 Millionen Euro Schulden? (Foto: imago) Die Finanzkrise des Schalke 04 ist angeblich weitaus dramatischer als befürchtet. Nach Recherchen der "Welt am Sonntag" plagen die Gelsenkirchener nicht nur die bekannten Verbindlichkeiten von 137 Millionen Euro sowie eine Unterdeckung im laufenden Etat zwischen 20 und 30 Millionen Euro.

So soll sich eine weitere exorbitante Summe an Verbindlichkeiten in den diversen Tochter-Gesellschaften verstecken. Nach Informationen der "WamS" beläuft sich das Minus auf eine weitere Summe von mindestens 100 Millionen Euro, insgesamt also über 250 Millionen Euro.

10. Spieltag Siegtreffer der Bayern kurz vor Schluss
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 10. Spieltags

Stellungnahme von Magath noch vor dem HSV-Spiel

Auf Anfrage teilte der Klub nach Angaben des ZDF am Samstagabend mit, dass dies für den Verein keine neuen Zahlen und keine neuen Schulden seien. Es handele sich um einen Teil der Tilgung der Arena KG für das Stadion. Trainer und Manager Felix Magath will laut dem Fernsehsender noch vor dem Bundesliga-Spiel am Sonntag gegen den Hamburger SV eine Stellungnahme abgeben.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Schalke muss sich vor der DFL erklären

Schalke muss der Deutschen Fußball Liga (DFL) im Nachlizenzierungsverfahren bis Ende Oktober erklären, ob sich nach Erteilung der Lizenz für die laufende Saison 2009/2010 die finanziellen Rahmenbedingungen verändert haben. Nach Angaben der Zeitung funktioniert das Netzwerk-System so, dass sich die einzelnen Unternehmen über ein Verrechnungskonto gegenseitig Darlehen geben oder Forderungen fällig stellen, wie in einem Karussell. Kontrolliert würden fast alle Firmen des Netzwerkes von Peter Peters.

Bargeld zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Die Holding-KG des FC Schalke hat als Töchter etwa eine Rechteverwertungs-GmbH, die Parkstadion KG oder eine Catering KG. Außerdem ist Schalke zu 78 Prozent beteiligt an der Arena KG, die allein Schulden von 115 Millionen Euro ausweist. "Ziel dieses Systems ist es, das Bargeld immer an die Stelle zu bringen, wo es gerade gebraucht wurde", zitiert die "Welt am Sonntag" einen Insider. Am Ende sollte Schalke mit dem nötigen Geld versorgt werden, um die Lizenz von der DFL zu erhalten.

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Schechter fordert sein Geld zurück

Doch das System geht nach Angaben des Blattes schon länger nicht mehr auf. Dazu gibt es anscheinend Probleme mit der Schechter-Anleihe. Schalke hat 2003 eine Summe von 85 Millionen Euro bei dem Finanz-Investor mit Sitz in London aufgenommen. Der droht nun damit, den Vertrag zu kündigen und die Summe auf fällig zu stellen, weil der Bundesligist seinen Verpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt. Schechter sagte der "WamS", er habe "seinen Klienten" darauf hingewiesen, dass es Probleme mit der Abwicklung der Anleihe geben könnte. Der Klient ist die Prudential Trustee Company Limited in London, die die Anleihe kontrolliert. Schalke bestreitet das. Für die DFL ist weniger die Schulden-Höhe ausschlaggebend. Die Liga prüft, ob Schalke überschuldet ist und ob die Liquidität ausreicht, um diese Saison bis zum Ende finanziell liquide zu sein. Bei Verstößen drohen erhebliche Sanktionen. Diese reichen von Geldstrafen über Punktabzüge bis zum Lizenzentzug.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal