Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Timo Glock muss Formel-1-Saison beenden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Toyota  

Glock muss Saison beenden

27.10.2009, 11:43 Uhr | sid, dpa

Für Timo Glock ist die Saison gelaufen. (Foto: dpa)Für Timo Glock ist die Saison gelaufen. (Foto: dpa) Timo Glock wird auch beim Finale der Formel 1 aus gesundheitlichen Gründen fehlen. "Ich wäre so gern gefahren, gerade beim letzten Rennen, gerade auf einer neuen Strecke", sagte Glock. Verletzungen am Rücken und in der Kniekehle, die er am 3. Oktober in Japan erlitten hat, lassen einen Start aber noch nicht zu.

Erst in 14 Tagen soll Glock wieder vollkommen fit sein. In Abu Dhabi wird wie schon in Brasilien der Japaner Kamui Kobayashi im Cockpit des Glock-Toyotas Platz nehmen.

Formel 1 Brawn bietet Button acht Millionen Euro

Statistik Welche Nation hat die meisten WM-Titel in der Formel 1?
Formel 1 Viele Baustellen noch offen
BrawnGP Champion Button will bei Brawn bleiben

Mit 200 Stundenkilometern in den Reifenstapel

Der Wersauer war in der Qualifikation in Suzuka mit rund 200 Stundenkilometern in die Reifenstapel gekracht. Nachträglich hatten die Mediziner der Sportklinik Bad Nauheim festgestellt, dass Glock eine leichte Fraktur der vorderen 11. und 12. Brustwirbel erlitten hatte. Zudem macht ihm noch immer eine Entzündung in der Kniekehle zu schaffen, nachdem eine lange Schnittwunde in Japan genäht worden war. "Timo braucht einfach noch 14 Tage", sagte Manager Hans-Bernd Kamps.

Formel 1 Button ist neuer Weltmeister
Chaos-Rennen Hohe Geldstrafen für Trulli und Co.
Fotos, Fotos, Fotos Die besten Bilder aus Sao Paulo

Neues Team in Aussicht

Glock wird dennoch nach Abu Dhabi reisen, wo am Sonntag erstmals ein Formel-1-Lauf stattfindet. Der 27-Jährige ist derzeit für 2010 ohne Vertrag. Kamps rechnet aber mit einer baldigen Klärung. "Wir hatten fünf Interessenten und verhandeln ernsthaft mit drei Teams", so Kamps.

Video Die Karriere des Jenson Button
Video Eine Runde in Interlagos
Video Sexy Brasilien: Samba, Copacabana und Lebenslust

Entscheidung in den nächsten 14 Tagen?

Unter anderem war Glock mit Renault und Qadbak, dem Nachfolger seines früheren Teams BMW-Sauber, in Verbindung gebracht worden. Kamps rechnet mit einer Entscheidung "in den nächsten 14 Tagen".

Toyota ist Vergangenheit

Damit scheint Toyota keine wirkliche Option mehr zu sein. Denn die Führungsspitze des größten Automobilkonzerns der Welt entscheidet erst am 15. November über den reduzierten Etat für 2010 - oder den von Experten erwarteten Ausstieg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal