Sie sind hier: Home > Sport >

KSC: Macauley Chrisantus für vier Spiele gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Karlsruher SC  

Vier Spiele Sperre für Macauley Chrisantus

28.10.2009, 16:50 Uhr | dpa

Fehlt dem Karlsruher SC in den nächsten Wochen: Macauley Chrisantus. (Foto: imago)Fehlt dem Karlsruher SC in den nächsten Wochen: Macauley Chrisantus. (Foto: imago) Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Stürmer Macauley Chrisantus vom Zweitligisten Karlsruher SC für vier Spiele gesperrt. Das gab der DFB am Mittwoch bekannt. Chrisantus hatte seinem Gegenspieler Marinko Miletic von Rot-Weiß Oberhausen am vergangenen Sonntag mit dem rechten Ellbogen ins Gesicht geschlagen.

Da Schiedsrichter Christian Leicher die Szene nicht gesehen hatte, erhob der Kontrollausschuss nachträglich Anklage und zog die Fernsehbilder zurate. Der KSC stimmte dem Urteil zu.

1860 München Lienen rechnet mit Kapitän Lauth ab
Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Weitere Meldungen aus der 2. Bundesliga

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal