Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Doping >

André Agassi klagt Versäumnisse der ATP an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Doping - Tennis  

Agassi klagt Versäumnisse der ATP an

12.02.2010, 22:03 Uhr | t-online.de

André Agassi schockt die Welt mit seiner Drogenbeichte. (Foto: dpa)André Agassi schockt die Welt mit seiner Drogenbeichte. (Foto: dpa) Nach der Drogenbeichte von André Agassi in seiner Autobiographie "Open" gerät die Tennisprofi-Vereinigung ATP wegen ihres laschen Umgangs mit Dopingsündern immer stärker in die Schusslinie. Agassi erzählt in seinem Buch, dass er 1997 im Anschluss an den Konsum des Aufputschmittels Crystal Meth (Methamphetamin) durch einen Drogentest fiel. Um die fällige Sperre kam der Amerikaner herum, nachdem er in seiner Stellungnahme gegenüber der ATP angegeben hatte, dass er das Medikament versehentlich eingenommen hätte.

Auch die Öffentlichkeit wurde damals von dem Vergehen nicht unterrichtet. Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hat nun die ATP aufgefordert, sich zum dem Fall zu äußern.

Agassi Speed vom Vater bekommen
Beichte

Wegen Formfehler keine Bestrafung

Agassi schreibt, dass ihn ein Mediziner der ATP angerufen hatte, als er auf dem La Guardia Flughafen in New York auf einen Flug wartete. Der Arzt teilte ihm mit, dass Spuren von Methamphetamin in seinem Urin entdeckt worden sind, er aber aufgrund eines Formfehlers keine Bestrafung zu befürchten hätte, weil das Protokoll nicht eingehalten worden sei.

Foto-Show So sexy kann Tennis sein
Foto-Quiz Welchen Stars gehören diese atemberaubenden Beine?

Agassi beschuldigt Assistent

Agassi sagte gegenüber der ATP, dass sein Assistent aus Versehen sein Limonadengetränk mit der Droge versetzt hatte. Diese Begründung reichte der Vereinigung schon aus, um auf Sanktionen zu verzichten. Eine rückwirkende Bestrafung Agassis ist nicht mehr möglich, sagte WADA-Präsident John Fahey der Zeitung "The Times", weil der Fall verjährt sei: "Die Wada erwartet jedoch von der ATP, dass sie Licht in die Sache bringt und die Vorwürfe rückhaltlos aufklärt."

Laxer Umgang mit Drogensündern

Das Vertuschen des Dopingvergehens war offenbar kein Einzelfall. Ein weiteres Beispiel für den laxen Umgang der ATP mit Drogensündern ist der Fall von Richard Gasquet. Die frühere Nummer sieben der Tennisweltrangliste wurde am 10. Mai nach einer positiven Dopingkontrolle für zwölf Monate gesperrt, ein Drogentest konnte geringe Spuren von Kokain im Blut des 23-Jährigen nachweisen. Danach wurde der Tennisprofi für ein Jahr gesperrt.

Weitere Nachrichten zu Andre Agassi
Weitere Nachrichten zu Steffi Graf

Berufung erfolgreich

Gasquet legte Berufung ein und wurde von einem Doping-Tribunal des ITF freigesprochen. Er gab an, in einem Club in Miami eine junge Frau sieben Mal geküsst und sich so mit dem Kokain kontaminiert zu haben. Die Dopingrichter hatten ein Einsehen und reduzierten die Strafe auf zweieinhalb Monate.
Leichtathletik Chinas Sprintkönigin lebenslang gesperrt
Radsport Doping Razzia nach Warnung erfolglos
Dunkelziffer Deutscher Sport hat massives Dopingproblem

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017