Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hamilton und Vettel starten aus der ersten Reihe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Qualifying von Abu Dhabi  

Hamilton und Vettel starten aus der ersten Reihe

31.10.2009, 15:03 Uhr | dpa

Sebastian Vettel kämpft um die Vize-Weltmeisterschaft. (Foto: Reuters)Sebastian Vettel kämpft um die Vize-Weltmeisterschaft. (Foto: Reuters) Lewis Hamilton entscheidet das letzte Qualifying der Formel-1-Saison für sich: Er sichert sich die Pole Position für das morgige Rennen zum Großen Preis von Abu Dhabi (ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Gleich neben ihm startet Sebastian Vettel, der im Qualifying auf Platz zwei fuhr.

Der Engländer benötigte im entscheidenden Zeitabschnitt 1:39,873 Minuten für seine schnellste Runde. Die beiden Brawn-GP-Piloten, Rubens Barrichello und der neue Weltmeister Jenson Button, erreichten die Plätze vier und fünf. Damit hat Vettel gute Aussichten seine zwei Punkte Vorsprung als WM-Zweiter vor dem derzeit Drittplatzierten Barrichello zu verteidigen.

Ergebnisse Das Qualifying im Überblick

Fotos, Fotos, Fotos Die besten Bilder vom Rennwochenende

Großer Zeitabstand auf Hamilton

"Das war das Maximum, das wir rausholen konnten", sagte Vettel, der sich Hamilton allerdings um satte 0,677 Sekunden im dritten und entscheidenden Zeitabschnitt geschlagen geben musste. "Der Abstand ist eine Wucht", betonte der 22-Jährige Red-Bull-Pilot verwundert. Sein Teamkollege Mark Webber fuhr auf Rang drei. "Ich denke, wir sind um einiges schwerer. Uns fehlt ein bisschen der Schwung auf der Gerade", sagte Vettel.

Video Eine Runde in Abu Dhabi
Video Weltmeister Jenson Button

Silberpfeile profitieren von KERS

Mit 1173 Metern ist der Abschnitt auf dem neuen Kurs die längste Gerade im Formel-1-Kalender. "Wir gehen konservativ ran", erklärte Teamchef Christian Horner. Während die Silberpfeile mit dem Energierückgewinnungssystem KERS ausgestattet sind, fehlen den Red Bulls die 82 Zusatz-PS für 6,6 Sekunden pro Runde. Auf dem Vollgas-Abschnitt ein nicht wettzumachender Nachteil.

Foto-Show

Sutil scheidet früh aus

Vettels deutsche Kollegen konnten mit der letzten Qualifikation des Jahres mehr oder weniger zufrieden sein. Auf Platz acht kam Nick Heidfeld beim letzten Grand-Prix-Auftritt seines Rennstalls BMW-Sauber. Neunter wurde Nico Rosberg im Williams. Adrian Sutil war bereits im ersten Zeitabschnitt ausgeschieden. Der Force-India-Pilot belegte nur den 18. Rang.

Hamilton rundum zufrieden

Lewis Hamilton auf dem Kurs in Abu Dhabi (Foto: dpa)Lewis Hamilton auf dem Kurs in Abu Dhabi (Foto: dpa) Das Maß der Dinge auf dem 5,554 Kilometer langen Kurs, den die Piloten im Rennen 55 Mal umrunden müssen, war Hamilton. "Das war eine ziemlich saubere Runde", stellte der 24-Jährige fest. Schon am Freitagmittag und am Samstag im Training vor der Qualifikation hatte er die Bestzeit erzielt. Für den Titelträger von 2008 ist es die 17. Pole insgesamt, die vierte in dieser Meisterschaft.

Formel 1 aktuell Senna-Neffe startet 2010

Haug lobt Vettel

Da geriet Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug regelrecht ins Schwärmen. "Was für eine super Runde von Lewis auf dieser einmaligen Strecke", sagte er und lobte die Steigerung des Teams in der zweiten Saisonhälfte. Ein Kompliment machte er aber auch Vettel. "Der Junge hat Nerven wie Drahtseile, nachdem es am Anfang nicht so gut aussah."

Räikkönen und Alonso verpassen die Top Ten

Nicht mal unter die besten Zehn schafften es dagegen zwei ehemalige Weltmeister. Der zweimalige Titelträger Fernando Alonso kam an seinem letzten Rennwochenende für Renault nicht über Platz 16 hinaus. Kimi Räikkönen, dessen Platz Alonso bei Ferrari vom kommenden Jahr an übernehmen wird, verpasste als Elfter ebenfalls die Top Ten. Und das alles vor den Augen von Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo. Da hatte Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche, der ebenfalls zum Finale der Formel 1 gereist ist, in der McLaren-Mercedes-Box doch deutlich mehr Grund zur Freude.

Ergebnisse 3. freies Training
Ergebnisse 2. freies Training
Ergebnisse 1. freies Training

Statistik Welche Nation hat die meisten WM-Titel in der Formel 1?

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal