Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

1. FC Kaiserslautern will bei 1860 München punkten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

11. Spieltag - Sonntagsspiele  

1860 will gegen Lautern die Wende

31.10.2009, 15:51 Uhr | t-online.de

Benjamin Lauth will mit dem TSV 1860 München gegen den 1. FC Kaiserslautern punkten. (Foto: imago)Benjamin Lauth will mit dem TSV 1860 München gegen den 1. FC Kaiserslautern punkten. (Foto: imago) Der TSV 1860 München und der 1. FC Kaiserslautern sind unter der Woche beide im DFB-Pokal Achtelfinale gegen ein Schwergewicht aus der Bundesliga ausgeschieden. Nun versuchen die Ex-Erstligisten im direkten Vergleich (ab 13.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) wieder zu punkten um in die Bundesliga aufzusteigen.

Dabei stehen die Münchner Löwen bereits am 11. Spieltag mit lediglich elf Punkten und Tabellenplatz vierzehn mit dem Rücken zur Wand. „Unsere Situation ist vollkommen klar: Wir stehen gegen eine Spitzenmannschaft unter Druck", sagte 1860-Trainer Ewald Lienen.

Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga

Lautern will an Union vorbei

Der FCK will dagegen wieder zurück auf einen direkten Aufstiegsplatz. Nach dem Sieg von Union Berlin sind die Roten Teufel auf Platz drei der Tabelle zurückgefallen.

Erstes Spiel nach Neururer für den MSV

Der MSV Duisburg versucht nach der Trennung von Peter Neururer bei der TuS Koblenz zu punkten (ab 13.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Nach dem Willen von Interimscoach Uwe Speidel soll die Mannschaft eine Einheit bilden und mit einem Sieg in Koblenz wieder für eine bessere Grundstimmung sorgen.

MSV Duisburg Augenthaler und Pagelsdorf ganz oben auf der Liste
2. Bundesliga Bielefeld feiert achten Sieg in Folge
2. Bundesliga Union schafft den Sprung in die Aufstiegsränge

Koblenz will drei Punkte

Auch die TuS Koblenz erhofft sich drei Punkte: „Wir dürfen nicht vergessen: Hoffenheim ist eine andere Welt! Jetzt zählt für uns nur der Ligaalltag und gegen den MSV Duisburg wollen wir unbedingt gewinnen“, so der Koblenzer Rechtsverteidiger Martin Forkel nach dem Pokal-Aus gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Koblenz hat diese Saison insgesamt erst einen Sieg verbuchen können und befindet sich derzeit auf dem Relegationsplatz zur Dritten Liga.

Zehn Verletzte bei Aaachen

Im dritten Sonntagsspiel empfängt der FC Augsburg die Alemannia aus Aachen (ab 13.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Dabei haben die Gäste eine rekordverdächtige Verletztenliste. Mit Markus Daun, Florian Müller, Szilárd Nemeth, Andreas Korte, Waldemar Schattner, Andreas Lasnik, Thomas Unger, Thomas Stehle, Reiner Plaßhenrich und Kevin Kratz fehlen insgesamt zehn Akteure. „Keine Angst, wir bekommen den Kader schon zusammen“, sagte Alemannia-Coach Michael Krüger.

FCA-Trainer Luhukay warnt vor Alemannia

Beim FC Augsburg ist Trainer Jos Luhukay nach dem 5:0-Sieg im DFB-Pokal über den MSV Duisburg bemüht seine Spieler wieder auf die 2. Bundesliga einzuschwören. "Nach dem tollen Spiel im DFB-Pokal sind wir schnell zu Ernsthaftigkeit zurück gekehrt", sagte der FCA-Coach. Den Gegner aus Aachen schätzt der Niederländer. "Die Alemannia ist sicherlich bisher hinter den Erwartungen zurückgeblieben, doch sie haben ein großes Potenzial, das sie noch nicht gezeigt haben. Auf Dauer werden sie sich besser darstellen. Auch bisher haben sie oft besser gespielt, als es der Punktestand erahnen lässt."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal