Sie sind hier: Home > Sport >

Bridgestone zieht sich aus der Formel 1 zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1  

Bridgestone zieht sich aus der Formel 1 zurück

02.11.2009, 11:58 Uhr | sid

Bridgestone beendet Engagement in der Formel 1 (Foto: dpa)Bridgestone beendet Engagement in der Formel 1 (Foto: dpa) Bridgestone wird aus wirtschaftlichen Gründen die Formel 1 nicht mehr mit Reifen versorgen. Der Konzern gab in Tokio den Rückzug aus der Königsklasse zum Ende der Saison 2010 bekannt. So lange läuft der aktuelle Vertrag noch.

"Das Unternehmen hat entschieden, als Teil einer veränderten Geschäftsstrategie seine Ressourcen anders zu verteilen. Es hat einen Richtungswechsel hin zu Entwicklungen gegeben, die den größten Einsatz fordern, um die Konzernziele zu unterstützen", sagte Bridgestones PR-Manager Kaoru Tomizawa und fügte hinzu: "Es liegt nicht nur an der Wirtschaftskrise."

Sebastian Vettel Trete Button in den Hintern
Interview Vettel: "Das Auto war ein Traum heute"
GP von Abu Dhabi Vettel holt sich die Vize-Weltmeisterschaft

Nicht nur die Formel 1 ist betroffen

Im vorigen Monat hatte der Konzern angekündigt, Fabriken in Australien und Neuseeland zu schließen. Ob es für 2010 in der Formel-1-Abteilung bereits zu Stellenstreichungen kommt, ist noch offen. Im vorigen Jahr hatte sich der japanische Automobilhersteller Honda aus der Formel 1 zurückgezogen, bei Toyota fällt der Vorstand am 15. November die Entscheidung über ein weiteres Engagement über dieses Jahr hinaus. In der Rallye-WM waren 2008 Subaru und Suzuki ausgestiegen, in der MotoGP Kawasaki.

Foto-Show
Fotos, Fotos, Fotos Die besten Bilder vom Rennwochenende

Monopolstellung seit 2007

Bridgestone war 1997 in die Formel 1 eingestiegen. Ab 2007 waren sie nach dem Rückzug des französischen Konkurrenten Michelin Alleinausrüster in der Königsklasse. Da der Automobil-Weltverband FIA inzwischen im Reglement Einheitsreifen vorsieht, dürfte ab der Saison 2011 die Rolle des Lieferanten neu ausgeschrieben werden.

"Entwicklung auf das nächste Level heben"

"Unser Engagement in der Formel 1 hat zu einer größeren Bekanntheit und zur Wahrnehmung von Bridgestone als einem führenden Unternehmen in der weltweiten Reifenindustrie geführt. Nach dem Erreichen dieser Ziele will Bridgestone die Entwicklung der Marke auf das nächste Level heben", hieß es in einem offiziellen Statement.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017