Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfL Wolfsburg trumpft bei 1899 Hoffenheim auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

TSG 1899 Hoffenheim - VfL Wolfsburg  

Wolfsburg trumpft in Hoffenheim auf

07.11.2009, 18:20 Uhr | dpa

Wolfsburgs Edin Dzeko nimmt es gleich mit zwei Hoffenheimern auf. (Foto: dpa)Wolfsburgs Edin Dzeko nimmt es gleich mit zwei Hoffenheimern auf. (Foto: dpa) Der VfL Wolfsburg hat sich mit einem 2:1 (0:1) bei 1899 Hoffenheim eindrucksvoll im Rennen um die Herbstmeisterschaft zurückgemeldet und dem Konkurrenten die erste Saison-Heimniederlage in der Bundesliga zugefügt. Vor 29.400 Zuschauern brachte Vedad Ibisevic die Hausherren am Samstag in der 23. Minute in Führung. Zvjezdan Misimovic (52.) und Grafite (57.) schlugen nach der Pause aber für den deutschen Meister zurück.

Die Hausherren dominierten das Geschehen in der ersten Halbzeit und hätten zur Pause deutlicher als mit 1:0 vorne liegen können. Bereits in der 1. Minute hatte Abwehrchef Josip Simunic die Führung auf dem Fuß, doch der Kroate verzog wie auch vier Minuten später aus aussichtsreicher Position.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 12. Spieltags

Hoffenheim bestimmt die Anfangsphase

Die Gäste, die zuletzt in der Champions League einen überzeugenden 3:0-Auswärtssieg bei Besiktas Istanbul gefeiert hatten, agierten zaghaft und entwickelten nur langsam eigenen Offensivdrang. Zunächst vergab der Brasilianer Grafite, der erstmals nach seinem Heimaturlaub wieder in der Startformation stand, per Kopf. Dann kam der Torschützenkönig der Vorsaison im Zweikampf mit 1899-Keeper Timo Hildebrand im Strafraum zu Fall, doch Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer (Herne) wertete die Aktion nicht als Foul und ließ weiterspielen.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Ibisevic erzielt sein fünftes Saisontor

Praktisch im Gegenzug gingen die Gastgeber in Führung. Maicosuel flankte von rechts auf den Kopf von Ibisevic, der sich die Chance zu seinem fünften Saisontor nicht entgehen ließ. Erst danach tat der deutsche Meister etwas mehr für das Spiel. Ein Freistoß von Misimovic (26.) strich knapp am Pfosten vorbei, Edin Dzeko (33.) scheiterte an Hildebrand. Auf der Gegenseite hätten Maicosuel (28.), Ibisevic (39.) und Sejad Salihovic (45.), dessen Freistoß an den Pfosten klatschte, die Führung für die dominanten Hoffenheimer ausbauen können.

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Starke zweite VfL-Spielhälfte

Nach dem Wechsel drehten die Gäste auf und innerhalb von fünf Minuten die Partie. Zunächst traf Misimovic aus spitzem Winkel per Direktschuss, dann brachte Grafite die Gäste mit einem abgefälschten Schuss nach vorn. Zuvor hatte Sascha Riether (49.) bereits eine hundertprozentige Chance vergeben.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Hoffenheim findet nicht mehr ins Spiel

Wolfsburg ließ nun gekonnt Ball und Gegner laufen, während die TSG völlig den Faden verlor. Ibisevic (60.) hatte zwar das 2:2 auf dem Fuß, aber ansonsten ging in der Offensive nicht mehr viel. Der VfL konterte dagegen immer wieder gefährlich. Dzeko (68.) und Grafite (73.) hätten den Sack zumachen können, bei einem Kopfball von Christian Gentner (82.) rettete Christian Eichner auf der Linie. Kurz vor Schluss verstolperte Dzeko aus vier Metern das dritte Wolfsburger Tor.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal