Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bayer Leverkusen - Eintracht Frankfurt: Skibbe kommt an alte Wirkungsstätte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

12. Spieltag - Freitagsspiel  

Leverkusen will Remis-Serie beenden

05.11.2009, 20:29 Uhr | dpa

Stefan Kießling, hier im Zweikampf Marco Russ, will gegen Frankfurt sein achtes Saisontor erzielen. (Foto: imago)Stefan Kießling, hier im Zweikampf Marco Russ, will gegen Frankfurt sein achtes Saisontor erzielen. (Foto: imago) Bayer Leverkusen steht seit vier Spieltagen an der Tabellenspitze, zuletzt blieben aber die Siege aus. "Die Mannschaft ist stark genug, eine Spitzenmannschaft zu sein, aber sie ist nicht das Spitzenteam der Liga", urteilte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser mit Verweis auf drei Unentschieden in Folge. Auch Leverkusen-Jungstar Toni Kroos fordert vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt (ab 20.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker): "Es wird Zeit, dass wir wieder gewinnen."

Bei einem Sieg gegen die Eintracht würde die ungeschlagene Werkself Platz eins verteidigen und zum sechsten Mal auf der Top-Position bleiben. Dies gelang zuletzt in der Saison 2003/04. Heynckes warnt jedoch nach dem starken Auftritt auf Schalke (2:2) vor dem Schlendrian. "Ich weiß, dass man sich nach so einem Spiel gern zurücklehnt", sagte er.

Ab 20.15 Uhr im Live-Ticker Leverkusen gegen Frankfurt
Video Newsflash: Löw nominiert Müller und Hunt
Bayer Leverkusen
Eintracht Frankfurt

Skibbe zurück an alter Wirkungsstätte

Eintracht-Coach Michael Skibbe will einen Sieg der Leverkusener bei seiner ersten Rückkehr an die alte Wirkungsstätte verhindern. "Hoffentlich wird es ein interessantes Spiel - und für uns ein schönes", sagte Skibbe, der Bayer zwischen Oktober 2005 und Mai 2008 zweimal in das UEFA-Cup-Viertelfinale führte. "Wir müssen uns aber warm anziehen. Bayer kann auf einem anderen Niveau als die Eintracht spielen."

Video Magath: "Bayern ist Favorit"
Video News: Hertha will Roy Makaay

Bayer hat nur wenige Schwächen

Dazu hat er jahrelang beigetragen. "Es ist eine Mannschaft, die ich in großen Teilen zusammengestellt habe", betonte Skibbe, der deshalb eigentlich die Schwächen der Werkself besser als jeder andere kennen müsste. "Ja, aber da sind nicht viele", antwortete er auf eine entsprechende Frage. Im Bayer-Spielerkader finden viele Profis Skibbe prima, doch das soll in der Begegnung keine Rolle spielen. "Wir haben eine lange Zeit mit ihm verbracht. Jetzt zählen für uns aber nur die Punkte", sagte Mittelfeldakteur Tranquillo Barnetta, der seinen Vertrag um zwei Jahre bis 2012 verlängerte.

Bayern München Quittung für verfehlte Transferpolitik

Verletzungsbedingte Ausfälle

Vor dem 51. Aufeinandertreffen ihrer Klubs haben die Gastgeber, die nur eines der letzten fünf Heimspiele gegen Frankfurt gewinnen konnten, Personalsorgen. Nationaltorwart René Adler fällt für das Heimspiel aus. Der 24-Jährige erhielt wegen einer Augenentzündung ein ärztliches Spielverbot. Damit beklagt die Werkself den Ausfall von fünf Stammkräften. "Wir haben das auch bei Schalke 04 schon gut kompensiert", sagte Leverkusens Chefcoach Jupp Heynckes, der nun den 19 Jahre alten Neu-Profi Fabian Giefer ins kalte Wasser wirft: "Er hat unser volles Vertrauen."

Video News: Lahm nimmt FCB-Team vor Schalke-Partie in die Pflicht
Video Bayern-Bosse ratlos nach Bordeaux-Pleite

Hyypiä kann auflaufen

Abwehrchef Sami Hyypiä musste nach seiner Bänderverletzung aus dem Schalke-Spiel kürzertreten, wird aber wieder als Eckpfeiler der besten Liga-Defensive dabei sein. "Ich werde die Zähne zusammenbeißen, sagte der Finne. Fit ist wieder Verteidiger Gonzalo Castro nach einer Muskelverhärtung. Dagegen fallen neben Adler auch Simon Rolfes, Renato Augusto, Patrick Helmes und Michal Kadlec aus. Auch Frankfurt tritt mit dem Ersatzkeeper an: Oka Nikolov fehlt wegen einer Knieverletzung, dafür spielt Ralf Fährmann.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Erneute Knie-OP bei Amanatidis

Einen Tag vor der Partie musste auch Skibbe eine Hiobsbotschaft wegstecken: Eintracht Torjäger Ioannis Amanatidis wird erneut am Knie operiert und fehlt auf unbestimmte Zeit. Passen muss auch Patrick Ochs aufgrund eines Rippenbruchs, für den Zlatan Bajramovic kommen könnte. Ein Fragezeichen steht hinter Torwart Nikolov wegen einer Knieprellung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal