Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: 1. FC Kaiserslautern empfängt Rot-Weiß Oberhausen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

12. Spieltag - Freitagsspiele  

Kaiserslautern empfängt RW Oberhausen

05.11.2009, 23:00 Uhr | FUSSBALL.DE

Oberhausens Dimitrios Pappas (li.) schirmt den Ball gegen FCK-Spieler Srdjan Lakic ab. (Foto: imago)Oberhausens Dimitrios Pappas (li.) schirmt den Ball gegen FCK-Spieler Srdjan Lakic ab. (Foto: imago) Zum Auftakt des 12. Zweitliga-Spieltages stehen die Verfolger im Blickpunkt. Der 1. FC Kaiserslautern will mit einem Sieg gegen Rot-Weiß Oberhausen (heute ab 17.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) Tabellenführer Arminia Bielefeld unter Druck setzen. Auch der FC St. Pauli und Fortuna Düsseldorf wollen sich im oberen Tabellendrittel festsetzen.

Der FCK will nach dem 1:0-Erfolg in München die Heimniederlage gegen Fortuna Düsseldorf (0:2) vergessen machen. Dabei warnte Trainer Marco Kurz seine Mannschaft jedoch vor den spielstarken Gästen: "Oberhausen schätze ich dieses Jahr noch stärker ein als in der vergangenen Saison, sie spielen sehr kompakt und lauern auf ihre Möglichkeiten, die sie dann auch zu nutzen wissen. Wir wissen genau was uns erwartet, nicht umsonst haben sie schon 20 Punkte.“

Ab 17.45 Uhr im Live-Ticker Die Freitagsspiele der 2. Bundesliga
MSV Duisburg Milan Sasic will mit den Zebras in die Bundesliga
Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga

Auswärtsstarke Oberhausener

Rot-Weiß Oberhausen zeigte sich in dieser Saison bislang in guter Verfassung und holte in den vergangenen beiden Auswärtspartien vier Zähler. Die Bilanz spricht jedoch klar für Kaiserslautern: Oberhausen konnte bei keinem seiner bislang sechs Auftritte im Fritz-Walter-Stadion gewinnen.

FC St. Pauli Deutlicher Denkzettel für Naki
Aktuell Weitere Meldungen aus der 2. Bundesliga

Starker Aufsteiger zu Gast in Hamburg

Zeitgleich empfängt der FC St. Pauli mit Fortuna Düsseldorf einen der starken Aufsteiger. Die Rheinländer feierten zuletzt drei Siege in Folge, die letzten beiden ohne Gegentor. Die Hamburger sind seit vier Auftritten ungeschlagen, haben aber nur eines ihrer jüngsten vier Heimspiele gewonnen. Von ihren bislang zehn Zweitliga-Begegnungen mit den Düsseldorfern haben die Hamburger nur eine verloren (0:2 in Düsseldorf am 16. August 1992).

Stoppt Paderborn die Negativserie?

Im dritten Freitagsspiel stehen sich der SC Paderborn und die TuS Koblenz gegenüber. Für beide Vereine lief es in den vergangenen Wochen nicht allzu rund. Paderborn, das zuletzt erstmals in dieser Saison zweimal in Folge verlor, gewann nur eines seiner letzten fünf Spiele. Koblenz hat nur eins seiner letzten neun Punktspiele gewonnen, holte aus den jüngsten beiden Auswärtspartien aber immerhin vier Zähler.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal