Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: Wo liegt die Zukunft von Toni Kroos?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bayer Leverkusen/FC Bayern München  

Toni Kroos und die Frage: Bayern oder Bayer?

06.11.2009, 12:38 Uhr | dpa

Toni Kroos ist derzeit an Bayer Leverkusen ausgeliehen. (Foto: imago)Toni Kroos ist derzeit an Bayer Leverkusen ausgeliehen. (Foto: imago) Toni Kroos wird immer wertvoller - aktuell für Bayer Leverkusen und perspektivisch für Bayern München. Doch je stärker die Leihgabe aus München in Leverkusen aufspielt, desto mehr wird er zum Spielball der Interessen.

Nach seinem Gala-Auftritt im Bundesliga-Topspiel beim FC Schalke 04, bei dem er seine Leistung mit einem Tor krönte, verkündete Bayern-Manager Uli Hoeneß kategorisch: "Wir können mit Bayer gerne über alles reden, aber sicher nicht über einen Wechsel von Toni Kroos."

Video Newsflash: Löw nominiert Müller und Hunt
Video Bayern-Bosse ratlos nach Bordeaux-Pleite

Champions League Van Gaal nach Bayern-Pleite ratlos

Kroos selbst hält sich raus

Das letzte Wort muss im Poker um das Ausnahmetalent, das bis Juli 2011 an Leverkusen ausgeliehen und bis 2012 an die Münchner vertraglich gebunden ist, aber noch nicht gesprochen sein. Etwas ratlos und zurückhaltend gibt sich Kroos selbst, wenn er seine Lage und seine Zukunft beurteilen soll: "Mir bleibt nichts, als möglichst erfolgreich und gut zu spielen. Dann sehen wir weiter."

Video News: Lahm nimmt FCB-Team in die Pflicht
Video FAN total FCB: "Lebloser Sauhaufen"
FC Bayern Verfehlte Transferpolitik

"Nummer 10" war zu groß

Beim eher betulichen Klub Bayer 04 fühlt sich der Mittelfeldspieler wohl, wohler als bis zur Ausleihe nach der vergangenen Winterpause in München. Dort hatte Hoeneß öffentlich getönt, die "Nummer 10" für Kroos reserviert zu haben und damit den Druck zu sehr erhöht. "Für mich war es nie ein Thema, mit welcher Nummer ich in München auf der Bank sitze", sagte Kroos ironisch.

Bayern München Kann der Zahnarzt Ribery helfen?

Ablösesumme liegt bei mindestens sechs Millionen Euro

"Am Anfang war Toni recht verschlossen, doch inzwischen hat er eine sehr lockere und offene Art", sagte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser. "Er möchte gerne bleiben und wir möchten ihn gerne weiter ausbilden." Die Verhandlungen über den weiteren Werdegang werden vielleicht schon am Rande des Gastspiels von Bayer am 22. November bei den Bayern aufgenommen. Die Ablösesumme wird auf sechs bis sieben Millionen Euro taxiert. "Wir würden ihn den Münchnern abkaufen oder zumindest ihn noch um ein Jahr länger ausleihen", sagte Holzhäuser, "doch die Bayern sitzen am längeren Hebel."

Schaltet sich Heynckes ein?

Den Ball flach halten möchte im Fall Kroos Bayer-Trainer Jupp Heynckes, der mit seinem guten Standing in München Einfluss auf die Verhandlungen nehmen könnte: "Jetzt hat der Junge mal zwei halbwegs gute Spiele gemacht und schon werden alle nervös." Kroos wäre gut beraten, die Lehrzeit am Rhein noch um ein Jahr zu verlänger so Heynckes, der scherzt: "Ich schreibe Uli Hoeneß eine Mail."


Beckenbauer: "Derzeit ist er in Leverkusen besser aufgehoben"

Ein Fürsprecher für eine befristete Verlängerung von Kroos' Aufenthalt in Leverkusen ist Bayern-Präsident Franz Beckenbauer. "Toni ist ein großes Talent und hat eine sehr gute Entwicklung genommen", lobte Beckenbauer, fügte aber an: "Hoffentlich hält seine Entwicklung an, dann wird er irgendwann zu Bayern München zurückkommen. Derzeit ist er in Leverkusen besser aufgehoben."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal