Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Michael Skibbe bleibt hartnäckig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eintracht Frankfurt  

Michael Skibbe bleibt hartnäckig

10.11.2009, 11:37 Uhr | sid

Michael Skibbe bleibt sich treu. (Foto: imago)Michael Skibbe bleibt sich treu. (Foto: imago) Nach außen demonstrieren die Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt Gelassenheit, doch intern brodelt es weiterhin gewaltig. Trainer Michael Skibbe hält auch nach einer Aussprache mit Vorstandsboss Heribert Bruchhagen an seiner Kritik und seinen Forderungen fest.

"Wir müssen uns in vielen Bereichen verbessern und so aufstellen, dass wir konkurrenzfähig bleiben. Wenn wir komplett sind, sind wir es. Wenn nicht, dann nicht. Aber das kann nicht der Anspruch der Eintracht sein", sagte Skibbe in der Sendung "Heimspiel" des Hessischen Rundfunks.

Video FAN total Frankfurt: "Kredit verspielt"
Video Skibbe erneuert Kritik

Skibbe: "Möchte für Veränderung stehen"

Wenige Stunden zuvor hatte es ein Krisen-Gespräch zwischen Skibbe und Bruchhagen gegeben, in dem man sich eigentlich auf einen Konsens einigen wollte. "Wir haben lange gesprochen und diskutiert. Er war nicht so erfreut. Aber die Dinge, die ich ausgesprochen habe, richten sich nicht gegen jemanden. Ich möchte Veränderungen, die sinnvoll und machbar sind", betonte Skibbe: "Ich habe auch der Mannschaft gesagt, dass ich für Veränderung stehen möchte."


Freitagsspiel Leverkusen überrollt die Frankfurter Eintracht
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 12. Spieltags
Samstagsspiele Bayern fallen weiter zurück, Wolfsburg macht Sprung

Nachholbedarf im Scoutingbereich

Skibbe hatte sich bereits in den letzten Tagen vehement für eine Reduzierung des Kaders und gleichzeitig für die Verpflichtung von Neuzugängen ausgesprochen. Auch im Scoutingbereich sieht der 44-Jährige Nachholbedarf. Skibbe: "Das Personal reicht bei weitem nicht, um Europa abzudecken. Man ist immer auf Kontakte angewiesen." Auslöser der verbalen Rundschläge des früheren DFB-Trainers waren die jüngsten 0:4-Schlappen der Hessen in der Bundesliga bei Bayer Leverkusen und zuvor im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Bayern München. "Da sitzt die Enttäuschung noch immer tief, es brodelt in mir", erklärte Skibbe.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal