Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

DFB sagt wegen Enkes Freitod das Länderspiel gegen Chile ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nationalmannschaft  

Länderspiel gegen Chile abgesagt

11.11.2009, 14:05 Uhr | t-online.de

Das Länderspiel in Köln am Samstag findet nicht statt. (Foto: imago)Das Länderspiel in Köln am Samstag findet nicht statt. (Foto: imago) Nach dem tragischen Tod von Nationaltorwart Robert Enke wird das Länderspiel am Samstag in Köln gegen Chile abgesagt. Das gab der Deutsche Fußball-Bund bekannt.

Die Entscheidung fiel am Mittag, nachdem sich DFB-Präsident Theo Zwanziger und Generalsekretär Wolfgang Niersbach im Quartier der DFB-Auswahl in Bonn mit Bundestrainer Joachim Löw sowie Teammanager Oliver Bierhoff beraten hatten. Zuvor hatte sich auch ein Großteil der Mannschaft, die sich in der ehemaligen Bundeshauptstadt auf das Spiel gegen Chile vorbereiten wollte, für eine Absage des Länderspiels ausgesprochen.

Special Videos und Hintergründe zu Robert Enkes Selbstmord

Noch zwei Länderspiele vor WM-Nominierung

Vor der Nominierung des WM-Aufgebotes im Mai steht für die DFB-Auswahl nach der Absage noch das Duell mit der Elfenbeinküste am 18. November in Gelsenkirchen und der Länderspiel-Klassiker gegen Argentinien am 3. März in München auf dem Programm.

Löw ist schockiert

Am Tag nach dem Tod von Robert Enke äußerte sich Bundestrainer Joachim Löw zur Tragödie um den Nationaltorwart: "Es fällt mir schwer, die Gefühle zu beschreiben. Ich bin völlig schockiert, völlig leer. Mein ganzes Mitgefühl gilt seiner Frau und seiner Familie. Robert war nicht nur ein herausragender Spieler, sondern auch ein toller Mensch." Man habe wunderbare Gespräche geführt. Enke konnte zuhören und sei anderen mit "unglaublichem Respekt begegnet", so der Bundestrainer. "Fairness war für ihn immer ein wichtiger Lebensinhalt. Sein Tod ist ein immenser Verlust. Er wird uns fehlen, als erstklassiger Sportler und als außergewöhnlicher Mensch."

Im Sinne des Bundestrainers

Dass der DFB das Länderspiel am Samstag gegen Chile in Köln abgesagt hat, ist ganz im Sinne der Nationalmannschaft und des Bundestrainers: "Es ist völlig richtig, dass wir das Chile-Länderspiel abgesagt haben", sagte Löw. "Niemand fühlt sich in der Lage, in dieser Situation einfach zur Tagesordnung überzugehen. Wir haben einen Freund verloren. Das ist ein Moment, bei dem man auch im Fußball innehalten muss. Wir trauern tief um Robert Enke."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal